+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51
  1. #11
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Sprendlingen (Rheinhessen)
    Beiträge
    68

    Schätze ich auch so ein.
    Der Play 1 kam ja in der Ausbaustufe wie der Sub und ist wahrscheinlich mehr oder weniger als Satellit im Surround System designed

    Sent from my GT-I8750 using Tapatalk
    IPS und DVBViewer Service auf WHS 2011/VMWARE esxi auf HP Proliant N54L, 6xSonos, 2xWIN 10 mit Kodi auf Revo 3700; Megasat Sat>IP Server 2, viel Homematic, QNAP 419P+,

  2. #12
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2,087

    Ein Play:1 beschallt bei uns das Gäste WC/Bad und dafür ist er top. Feuchtraum geeignet, klein und schick und es kommt Musik raus!! :-)

    Gruß,
    Peter
    -MacMini(2011) =>Parallels 11=>Win7, FB7390, EIB-KNX, DMX-ArtNet, 2x EM24 DIN, SONOS ZP100/120/Play:1/Play:5/Sub, 1Wire=>Wiregate, xbee=>ROOMBA, Dreambox, DENON 2313, 8x Philips HUE -

  3. #13
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Tönisvorst
    Beiträge
    719

    Zitat Zitat von IPdet_22 Beitrag anzeigen
    Schätze ich auch so ein.
    Der Play 1 kam ja in der Ausbaustufe wie der Sub und ist wahrscheinlich mehr oder weniger als Satellit im Surround System designed
    Genau, als Ergänzung zur Playbar am TV dienen die



    Gesendet von meinem ASUS Transformer Pad TF700T mit Tapatalk

  4. #14
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    Ruesselsheim
    Beiträge
    3,395

    Hatte auch mal Sonos in der Wahl.
    Aber gibt es immer noch das 65000 Limit ?

  5. #15
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Fürstenfeldbruck-Aich (Bayern)
    Beiträge
    4,048

    Zitat Zitat von Tuxtom007 Beitrag anzeigen
    Genau, als Ergänzung zur Playbar am TV dienen die



    Gesendet von meinem ASUS Transformer Pad TF700T mit Tapatalk
    Und da funktionieren sie auch wirklich gut.

    Im Bad muss ich sie mal testen wenn sie abgekoppelt sind. Derzeit tönt da noch ein SqueezeRadio


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Gruß
    Werner

    Komponenten:: Homematic(CCU) 250DP, EATON-MOELLER, 1-Wire, WMRS200, 15" Touchdisplay
    Software::
    IPS V4.x, iMobile, WebFront, Logitech Media Server 7.8.x, SONOS
    Hardware:: IPS-Server: ESXi 6.x, Windows 10 Ent, 4 Kerne, 8GB RAM

  6. #16
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Fürstenfeldbruck-Aich (Bayern)
    Beiträge
    4,048

    Zitat Zitat von 1007 Beitrag anzeigen
    Hatte auch mal Sonos in der Wahl.
    Aber gibt es immer noch das 65000 Limit ?
    Muss ich mal testen. Habe ja auch ein paar in der Musik-Library


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Gruß
    Werner

    Komponenten:: Homematic(CCU) 250DP, EATON-MOELLER, 1-Wire, WMRS200, 15" Touchdisplay
    Software::
    IPS V4.x, iMobile, WebFront, Logitech Media Server 7.8.x, SONOS
    Hardware:: IPS-Server: ESXi 6.x, Windows 10 Ent, 4 Kerne, 8GB RAM

  7. #17
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1,065

    Wie etwas im Verkaufsraum klingt, davon sollte man sich nur bedingt leiten lassen. Oft werden diese Vorführräume akustisch genau auf die darin präsentierten Brüllkübel abgestimmt. Dann wählt man noch ein paar Vorführmusikstücke die sich besonders eignen, weil die Schwächen des Systems darin ausgespart werden. Fertig ist die Böse-&-co-Experience.

    Ich war bei den Sonos-Lautsprechern auch eher unbegeistert und würde sie nicht in meinen bevorzugten Hörräumen nutzen wollen.

    Ich denke generell sollte man bei so "Alles-in-einem"-Lautsprechern mit Direktanbindung an ein Multiroomsystem immer etwas vorsichtig sein. Da habe ich bislang nie etwas brauchbares gefunden und des scheint sich manchmal eher an Leute zu richten, die sonst Musik über ihre iPhone-Lautsprecher hören. Von allen ernstzunehmenden Systemem gibt es aber zum Glück auch Empfänger mit Audioausgang, an den man dann (ggf. über einen Verstärker) richtige Lautsprecher anschließen kann. Mit guten Aktivboxen kann man z.B. meistens zumindest für die anspruchsvolle Küchen- oder Schlafzimmerbeschallung hinreichend audiophile Lösung herstellen, ohne dass man noch ein ganzes Hifi-Rack braucht und irgendwelche Geräte von Hand einschalten müsste.
    Geändert von sokkederheld (21.04.14 um 11:06 Uhr)
    LCN | HM | FS20, HMS und FHT | Arduino | ESP usw.
    "Der RGB-Streifen ist das Arschgeweih der Home Automation. "

  8. #18
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Bad Bramstedt
    Beiträge
    324

    Standard Peaq Munet

    Moin,

    hat einer von Euch schon mal das Munet System von Peaq (Hausmarke von Media Saturn) gehört / getestet? Oder sogar schon in IPS eingebunden?

    Der Test neulich in der c't (9/2014) klang ganz vielversprechend. Das System kann Multiroom, Bluetooth, Streaming etc und auch das einbinden der vorhandenen Hifi-Anlage ist möglich. Preislich gehts bei 169 € los (entspricht ~ Play:3), die größeren Lautsprecher kosten 249 € (~ Play:5).

    War heute beim M.-Markt, aber die hatten kein Munet zum vorführen aufgebaut
    Titus
    IPS 4.3 | Macbook Pro mit 12GB RAM und 128 GB SSD | Windows 2012 R2 | HomeMatic CCU2 (RaspberryMatic) | Homematic Wetterstation | Raspberry Pi | Pure Jongo und Peaq Munet Multiroom-System | XBMC / Kodi | Arduinos mit nRF24l01+ | FritzBox 7490 | Echo Dot

  9. #19
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Fürstenfeldbruck-Aich (Bayern)
    Beiträge
    4,048

    Zitat Zitat von wgreipl Beitrag anzeigen
    Muss ich mal testen. Habe ja auch ein paar in der Musik-Library


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    @1007: Ist immer noch die Beschränkung auf 65000 Stücke. Viel mir aber bis dato gar nicht auf da ich hauptsächlich über Spotify streame. Auf meine eigene Sammlung greife ich kaum noch zu.
    Gruß
    Werner

    Komponenten:: Homematic(CCU) 250DP, EATON-MOELLER, 1-Wire, WMRS200, 15" Touchdisplay
    Software::
    IPS V4.x, iMobile, WebFront, Logitech Media Server 7.8.x, SONOS
    Hardware:: IPS-Server: ESXi 6.x, Windows 10 Ent, 4 Kerne, 8GB RAM

  10. #20
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Bad Bramstedt
    Beiträge
    324

    Thumbs up Erster Test Peaq Munet

    So, ein kurzer Nachtrag. Ich habe mir jetzt testhalber mal einen Peaq Munet Smart, den kleineren der beiden Lautsprecher von Peaq, zugelegt. Auch wenn ich nicht beide System direkt nebeneinander testen konnte, so ist der Klang des Smart aus der Erinnerung heraus dem Play:1 mindestens ebenbürtig wenn nicht sogar besser.

    Bisher habe ich keinen Ansatz gefunden, den Lautsprecher in IPS einzubinden. Man hat zwar die Möglichkeit Musik per DLNA auf einen Lautsprecher zu bekommen, aber eben nur auf genau einen. Als Multiroom-System lässt es sich aktuell nur mit der iOS- bzw. Android-App nutzen - für PC und Mac gibt es bisher nichts. Die App bietet zudem nur die Musikquellen "lokale Musik" (vom Telefon), Internet-Radio, UPnP-Freigaben und den kostenpflichtigen Streamingdienst "Juke" (Media Saturns "Spotify-Klon"). Erstmal nicht so toll.

    Die Technik hinter dem System hat Peaq / Media Markt / Saturn natürlich nicht selbst entwickelt sondern von der englischen Firma Pure bzw. deren Mutter Imagination eingekauft. Dies merkt man schon daran, dass man die Peaq Boxen mit der "Pure Connect"-App ansteuern kann. Auch das mischen von Boxen von Peaq und Pure soll möglich sein. Die Technik trägt den Namen "Caskeid" ist soll laut Hersteller deutlich exakter synchronisieren als die Sonos (Mikro- statt Millisekunden). Onkyo ist übrigens auch Lizenznehmer und will demnächst darauf aufbauende Produkte auf den Markt bringen.

    Die wirklich interessante Nachricht kam aber heute. Pure verteilt jetzt ein Software-Update für seine Lautsprecher mit einer Erweiterung namens "Bluetooth Caskeid". Damit ist es möglich das ein Gerät (Telefon, PC, etc) ein beliebiges Audiosignal per Bluetooth an einen Lautsprecher sendet, der dieses dann per Caskeid auf weitere Lautsprecher im Haus verteilt. Damit ist man dann vollständig unabhängig vom Anbieter was die Quelle der Musik angeht (Spotify (auch free!), Google Music, Napster, NAS, iTunes....). Das kann nicht mal Sonos! Laut der Pressemitteilung werden auch die Lizenznehmer kurzfristig nachziehen, so das dies demnächst auch mit den Peaq funktionieren müsste.

    Sobald Da das nachgerüstet ist ist das Munet-System für mich eine echte Alternative zu Sonos. Klanglich gut, flexibel mit (fast) allen Musikquellen nutzbar und preislich deutlich unter den Sonos. Fehlt leider nur noch die Einbindung in IPS, wobei man den Server ja per Bluetooth an die Boxen anbinden könnte?

    P.S. Die große Box "Peaq Munet Pro" konnte ich neulich mal im M.M. probehören. Durch das größere Volumen und das Bass-Reflex-System klingt die mal echt erwachsen. Aber das ist natürlich Geschmacksache.

    Update August 2014: Die Munet-Lautsprecher haben jetzt ein Software-Update bekommen und können nun Bluetooth Caskeid. Die Steuerung der Boxen scheint grundsätzlich über UPnP zu laufen, wobei systemspezifische Funktionen ergänzt wurden. Mal sehen ob man darüber was wird.
    Geändert von Titus (13.08.14 um 12:15 Uhr) Grund: Updates sind da
    Titus
    IPS 4.3 | Macbook Pro mit 12GB RAM und 128 GB SSD | Windows 2012 R2 | HomeMatic CCU2 (RaspberryMatic) | Homematic Wetterstation | Raspberry Pi | Pure Jongo und Peaq Munet Multiroom-System | XBMC / Kodi | Arduinos mit nRF24l01+ | FritzBox 7490 | Echo Dot

Ähnliche Themen

  1. WhatsApp-Alternativen Diskussion
    Von Boui im Forum Off Topic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.02.14, 21:38
  2. Sonos
    Von RitterFridolin im Forum Audio & Video, TK-Anlagen, ISDN
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.10, 07:33
  3. Alternativen zum FS20 System
    Von over.unity im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.12.07, 17:58
  4. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.12.07, 17:01