+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    nr KS
    Beiträge
    1,955

    Standard Erfahrungsbericht Umzug von CCU2 auf Raspimatic

    Eigentlich ging der Umzug doch recht reibungslos und schnell, lediglich im nachhinein zeigte sich ein Problem mit einer abgestürzten Komponente der Raspimatic.

    Download der aktuellen Raspimatic (heute 2.29.23.20171118) und entzippen (.img) in einen Ordner speichern.

    Erstellen einer leeren µSD-card für den Raspi mit dem SD Card Formatter
    Win32DiskImager kopiert das raspimatic.img auf die SD-card.

    Zuerst habe ich die Firmware der CCU auf die angebotene Raspimaticversion angeglichen (2.29.23 / 2.29.23.20171118).
    Als nächstes erfolgt das Backup der CCU (landet meist im Downloadordner zB CCU2-2.29.23.20171022-2017-12-07-0947.sbk).

    Die Platine mit der Sendeeinheit für HM (Homematic Komplettbausatz Funkmodul für Raspberry Pi) wird auf den Raspi auf die GPIO-Leiste gesteckt.
    Die hinteren Pins sind die richtigen, sodass das Funkmodul über dem Slot für die SD-card liegt.

    Nach dem Einstecken der SD in den Raspi wird dieser einfach gebootet. Nach dem Bootvorgang von gefühlten 15 min meldet dieser sich in einem angeschlossenen Display mit einer DHCP-IP aus dem Netzwerk. Diese kann später noch mittels fest eingegebener IP umgeschrieben werden.
    Ist kein Monitor angeschossen, kann die IP im Router im DHCP-Bereich ausgelesen werden.

    Via Browser kann nun über die IP-Adresse auf die Oberfläche der Raspimatic zugegriffen werden, analog zur CCU.
    Als erstes sollte die Uhrzeit aktuallisiert werden und ein NTP-Server eingetragen werden. Übrigens hat die FritzBox einen eingebaut, dieser ist über die 192.168.178.1 direkt intern erreichbar. Danach hat sich ein Neubooten mit erneuter Kontrolle der Uhrzeit als wichtig erwiesen.

    Das Neubooten findet man in der Zentralen-Wartung: Neustart, ansonsten kann man nur einen "Nokia-Reset" (stromlos) machen.

    Erst nach ein paar Tagen lief das rund, in der Zwischenzeit kamen über 60 Fehler in den Servicemeldungen.
    Natürlich musste vorher nach das Backup eingespielt werden. Über Einstellungen, Systemsteuerung, Sicherheit, Backup einspielen erfolgt der Import aller vorhandener Geräte/Verbindungen/Programme problemlos.
    Die Fehler in den Servicemeldungen konnten mit jeweiligen Zugriff auf die einzelnen Geräte (zB Parameteränderungen) oder einfacher Bestätigung entfernt werden.

    Allerdings kommt in unregelmässigen Abstände immer mal wieder die Meldung: Eine Komponente der Zentrale ist abgestürzt (vermutl der HMIP-Bereich)
    Trotzdem laufen alle HM-Geräte bei mir.

    Eine detaillierte Anleitung findet man direkt beim Jens Maus
    IP-Symcon Version: 5.3 unlim auf WIN7pro
    Shuttle XS35V4,HPSlate21,IPS-868,HM,HMip,FS20,piVCCU3,Silex4000,IPcams, FB 7850, TM-D710GE(GPS), Raspi3, Libratone
    Software für VDE / Gebäude Doku

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Limeshain (Hessen)
    Beiträge
    5,304

    Hi!

    Du meinst bestimmte diese beiden Fehler bzgl. der abgestürzten Komponenten:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RASPBERRYMATIC - Komponente reagiert nicht - HmIP-RF.png 
Hits:	220 
Größe:	13.3 KB 
ID:	41606

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RASPBERRYMATIC - Komponente reagiert nicht - VirtualDevices.png 
Hits:	145 
Größe:	13.3 KB 
ID:	41607

    Diese Meldungen habe ich auch, seit ich von einer recht alten RaspberryMatic Version auf die aktuelle Version "umgestiegen" bin.

    Außerdem funktioniert bei mir der SSH Zugang auf die "CCU" (den RaspberryMatic) nicht mehr. NTP Server funktioniert auch nicht, ich musste die Zeit von Hand setzen.
    Die ganzen Fehler müssen irgendwie mit dem Einspielen des Backup zu tun haben. Denn ohne das Backup einzuspielen funktioniert ALLES ohne Problem.

    Bis auf die erwähnten Fehler funktioniert aber alles...und da ich bisher keine Zeit hatte mich darum zu kümmern, läuft es erstmal so weiter...

    Grüße,
    Chris
    IP-Symcon Module >> www.bayaro.net << Verfügbare Module: BatterieMonitor, BundesligaTabelle, Enigma2BY, HeizölPreise, Helios, Horoskop, HostMonitor, IPSInformations, MELCloud, Müllabfuhr, PJLink, RSS, TankerkönigSpritpreise, xREL
    IPS Unlimited, ~1200 Scripte, ~7000 Variablen

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Berlin / Melsungen
    Beiträge
    631

    Hallo,

    ich hatte die selben Probleme mit der RaspberryMatic. Angefangen bei den Ausfällen des HVL über HMIP und andere Problemchen.

    Habe daraufhin das piVCCU ausprobiert und muss sagen, ich bin echt begeistert.

    Die VCCU läuft stabil und Fehlerfrei. Alle Geräte lassen sich ohne Probleme anlernen, auch HMIP ist kein Problem. Fehler in Richtung "Eine Komponente der Zentrale reagiert nicht mehr." gab es bis dato nicht mehr.

    Der große Vorteil für mich ist, dass auf dem gleichen PI Symcon laufen kann. Auch hier ohne Probleme. Ich habe schon einige Varianten ausprobiert, den PI als CCU zu nutzen. So stabil wie die VCCU war bisher keine Lösung. Weder YAHM noch Raspberrymatic können hier mithalten.

    Einziges Problem, was ich bei dem Umstieg hatte war, dass das Backup der Raspberrymatic nicht von der piVCCU vertragen wurde. Also musste ich meine ca. 50 HM-Aktoren neu anlernen.

    Viele Grüße,

    Burkhard
    Geändert von Burki24 (10.12.17 um 07:12 Uhr)
    OMV 4.1 (Arrakis - NAS auf Odroid N2), HM-HMIP (115 Aktoren) über piVCCU3, Symcon auf Raspi3, Wandpanels (Win10&Android), IPSView, Harmony Hub, Fritzbox, Hue, KODI auf Odroid C2, Sainlogic Wetter

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    nr KS
    Beiträge
    1,955

    ein komplettes Neuanlernen hat natürlich den Vorteil, das sich keine Fehler mitschleppen.
    Was für den piVCCU spricht ist die org. Firmware. Man muss nicht jedesmal komplett alles neu machen.
    werde mal eine SDcard "stretchen" und piVCCU installieren. Dazu wird die CCU wieder aktiviert.
    Schaun mer mal
    IP-Symcon Version: 5.3 unlim auf WIN7pro
    Shuttle XS35V4,HPSlate21,IPS-868,HM,HMip,FS20,piVCCU3,Silex4000,IPcams, FB 7850, TM-D710GE(GPS), Raspi3, Libratone
    Software für VDE / Gebäude Doku

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    nr KS
    Beiträge
    1,955

    werde meine knapp 50 HM-teile manuell in frisches raspimatic einfügen
    IP-Symcon Version: 5.3 unlim auf WIN7pro
    Shuttle XS35V4,HPSlate21,IPS-868,HM,HMip,FS20,piVCCU3,Silex4000,IPcams, FB 7850, TM-D710GE(GPS), Raspi3, Libratone
    Software für VDE / Gebäude Doku

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    53639 Königswinter
    Beiträge
    1,401

    Ich bin vor ein paar Monaten auch auf RaspberryMatic umgestiegen und bei mir lief sowohl die Umstellung mit etwa 80 Komponenten und der tägliche Betrieb problemlos. Ich habe nur den internen Stummel des HM Moduls gegen eine richtige Antenne getauscht. Auch das letzte Update ging sehr klaglos über die Bühne. Allerdings habe ich auch (noch) keine IP Komponenten in meiner Anlage.

    PS: Ich habe aber bis auf das Skript zum automatischen löschen der Kommunikation Gestört Meldungen keine Logik auf der CCU, bei mir läuft alles was keine Direktverknüpfung hat über IPS.
    mws
    ---------------------------------------------------------------
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
    ----------------o00o----'(_)'----o00o---------------------

  7. #7
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    355

    Kann bestätigen dass Raspberrymatic sehr stabil ist. Nutze ich schon seit langem. Nur das Update nervt.
    Teste jetzt piVCCU. Problemloser Umstieg. Raspberrymatic Backup ohne Probleme eingespielt. Nur Standard. Kein HMIP.

    Sebastian

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Mücke (Hessen)
    Beiträge
    972

    Hallo,

    meine HM Platine müsste die Tage eintreffen (freue mich schon auf Spielen)
    Was soll ich eurer meinung nach Installieren?

    Raspberrymatic oder piVCCU?

    Da HM für mich neuland ist, kann ich schlecht vergleichen (keine Erfahrung)

    Gruß
    IPS v5.1 Unlimited auf Ubuntu Server | IPSView | EnOceanPi | Z-Wave (Razberry) | Sonos | Fritzbox 7390 | 1-Wire | DMX | Dali | Pokeys57E | Siemens Logo 8 | Siemens S7 | Wago SPS | KNX | Onkyo AVR | ModBus | HomeMatic@piVCCU | ESP8266 | MQTT | Ubiquiti | und noch viel mehr geplant

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Berlin / Melsungen
    Beiträge
    631

    Hallo Sewo,

    also ich tendiere inzwischen sehr deutlich zu piVCCU. Sowohl HM, wie auch HM-IP Komponenten reibungslos im Einsatz. Symcon läuft inzwischen auf dem selben PI, auch reibungslos. Alles wird mit apt update und apt upgrade aktualisiert, ich muss die SD-Card nicht jedesmal neu bespielen, wie bei Raspberrymatic.

    Viele Grüße,

    Burkhard
    OMV 4.1 (Arrakis - NAS auf Odroid N2), HM-HMIP (115 Aktoren) über piVCCU3, Symcon auf Raspi3, Wandpanels (Win10&Android), IPSView, Harmony Hub, Fritzbox, Hue, KODI auf Odroid C2, Sainlogic Wetter

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Kerken (NRW)
    Beiträge
    218

    Ich hatte hier im Forum auch von piVCCU gehört. Ich hatte vorher auch YAHM und Raspberry-Matic probiert.
    YAHM lief bei mir nicht besonders toll und bei Raspberry-Matic störte mich die Notwendigkeit eines zweiten Raspberry.

    Ich bin jetzt auch auf piVCCU gewechselt. Ich nutze allerdings einen mSATA SSD Adapter (auf USB) mit einer 64GB SSD und boote den Raspberry per USB.
    Auf dem Raspberry 3 steckt das HM-Funkmodul darüber huckepack der mSATA Adapter und darüber eine kleiner DC/DC Wandler um das Konstrukt direkt mit 24V betreiben zu können.

    Das alles passt in ein Hutschienengehäuse. Den Antennenausgang des Funkmoduls habe ich auf eine SMA-Bachse gelegt und dort dran hängt eine handelsübliche 868 MHz Antenne mit 5m Anschlusskabel.

    Meine Homematic Konfiguration (YAHM CCU Backup) konnte ich hierbei problemlos übernehmen.
    Viele Grüße Uwe

Ähnliche Themen

  1. Umzug von Win7 auf einen Raspi -Fehler-
    Von ColdIce im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.18, 20:05
  2. Homematic LAN auf raspimatic
    Von ThomasWest69 im Forum HomeMatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.17, 11:01
  3. Umzug von 3.4 auf 4.1
    Von Tetrapack im Forum IPSLibrary
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.17, 13:25
  4. Umzug leicht gemacht (LAN-Adapter auf CCU2)
    Von galleto im Forum HomeMatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.16, 18:58
  5. Umzug von Thin Client auf .... ?
    Von roadsterhh im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.08.11, 21:55