+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 39 von 39
  1. #31
    Registriert seit
    Dec 2015
    Ort
    2103 Langenzersdorf
    Beiträge
    105

    Daher @bbernhardt:
    1. jetzt messe ich auch die Gefrieguttemperatur und nicht nur die Lufttemperatur im TK

    Der 2. Fühler ist eng zwischen zwei Behältern plaziert.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-01-11 23_02_57-IPSView win4.jpg 
Hits:	164 
Größe:	82.9 KB 
ID:	47271

    Man sieht gut, dass die Temp des Gefreirguts weit weniger schwankt.

    2. werde ich Kühlakkus (mit Salzwasser und/oder Alkohol) bauen, die bei ca. -10 bis -14 Grad den Phasenübergang haben wo sie die TEmp konstant halten sollten - mal sehen für wie lange.
    IPS 5.1 Prof / KNX-ETS4 / 1 Wire / Wiregate/ ZOTAC ZBOX CI321 nano / IPS View

  2. #32
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Villach,Kärnten,Österreich
    Beiträge
    2,976

    Das sieht doch schon ziemlich gut aus.
    Grundsätzlich würde ich aber schon die Lufttemperatur nicht vernachlässigen, denn bedenke das das Gefriergut ja nicht nur im Kern, sondern auch an der Oberfläche nicht zu warm werden darf.

    Wir haben vor einiger Zeit einen Gefrierschrank mit Laden angeschafft, da traue ich mich das nicht so recht. Oder sagen wir so, ich müßte zuerst so wie du einige Messreihen machen, denn die Laden sind ja im wensetlichen wieder eigene Klimazonen.

    Im Getränkekühlschrank hat das aber optimal hin.

    Bitte berichte weiter
    Bernhard

  3. #33
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    25k nördlich v. Hannover
    Beiträge
    1,021

    Wie kommst Du mit dem Sensor rein? Hast Du ein Loch gebohrt und gibt es etwas zu beachten, wie abgedichtet?

    Jan
    IPS 3.4 Win7 64bit auf Jetway Board mit 10x RS232, Wago (Fenster, Türen, Rauch- Wassermelder, Rolladen, Licht, Steckd.), M-Bus Stromzähler, Raumdisplay-µC´s (IR-FB, Display, Töne, Tasten), Tableau-µC (alle Sensoren als LED), GSM-Modul (SMS-senden & empfangen), HiPath3500 (Anruferanzeige), FS10 (Temp/Feuchte, Regen, Wind), RFID, DHT22+18B20 an Pokeys, was kommt... HR-20, Regenm., Helligkeit, weitere µC´s

  4. #34
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    2,036

    Hallo Jan,
    ich habe 3 dünne Lackdrahtdrähte an den DS18B20 gelötet, durch die Tür gelegt und mit weißém Klebeband an dem Übergang befestigt. Das gleicht die Dichtung hier aus.
    lg Thomas
    IPS Raspberry Pi2(3) mit LCN, HM, Sonoff+Shelly per MQTT, SONOS und viel Eigenbau + Pi2(3) mit Heizungssteuerung über GPIO per IPS

  5. #35
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Villach,Kärnten,Österreich
    Beiträge
    2,976

    Ich hab einen guten Akkubohrer.

  6. #36
    Registriert seit
    Dec 2015
    Ort
    2103 Langenzersdorf
    Beiträge
    105

    Ich habe alle meine 1-wire Sensoren an (dem relativ dicken) KNX Buskabel (gibts statt grün auch in violett).
    Rein komme ich ganz "offiziell" durch ein Entwässerungsöffnung am Boden. Das Kabel muss 90° um die Ecke, das geht sich mit einem kabel gerade aus. Den Gummistoppel habe ich noch nicht beschädigt, sondern provisorisch mit Schaumgummi abgedichtet.
    Geändert von Walter2103 (14.01.19 um 23:51 Uhr)
    IPS 5.1 Prof / KNX-ETS4 / 1 Wire / Wiregate/ ZOTAC ZBOX CI321 nano / IPS View

  7. #37
    Registriert seit
    Dec 2015
    Ort
    2103 Langenzersdorf
    Beiträge
    105

    So morgen fahre ich für 3 Wochen auf Kur
    Für mich gibt es nun für die nächsten Monate ein Zwischenergebnis:

    Es lässt sich machen unter folgenden Voraussetzungen:
    Der TK muss gut gefüllt sein. Man braucht eine Speichermasse. In meinen Fall wo er fast leer war habe ich das mit selbstgebauten Kühlakkus erreicht.

    Meine Rahmenbedingungen:
    Mein TK hält auf schwächster Stufe die Temperatur bei -19, auf mittlerer Stufe bei -22 Grad und zieht wenn er arbeitet 55W.
    Kühlakkus: ca. 20 kg Salzlösung in 1,5l PET Flaschen (ca.15-20%), deren Phasenübergang bei -13 bis -18 Grad liegen).
    Der TK steht in der Garage wo es derzeit ca 5 bis 8° hat, im Sommer ist es dort ca15° warm, daher die Differenz größer.

    Die Temperatur stieg in 48 Stunden von -20 auf -13 Grad. Das ist ein ausreichender Puffer.

    Der Normalfall sieht jetzt ungefähr so aus:
    Die TK wird aus mittlerer Stellung -22° am Abend ca18h abgeschalten und erreicht über Nacht 14 Stunden bis 8h ca -17°. Nach dem Einschalten sinkt die Temp. nach Stunden wieder auf -20° und und erreicht nach weiteren Stunden die -22°.

    Derzeit mache ich es nur Zeitgesteuert, im Frühling stelle ich auf PV- Stromerzeugung, und Temperatur um.

    die letzten 24 Stunden:
    Heute: Erwärmung von Vorabend, 9h30 einschalten
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	heute.jpg 
Hits:	69 
Größe:	36.1 KB 
ID:	47419

    Man sieht schön den Anstieg der Temp von mittlerer Stufe auf kleinste Stufe (19-0Uhr) und dann ab 0 h Totalabschaltung
    um 9h30 einschalten auf niederste Stufe, die Tempsinkt moderat bis ca 12h, dann mittlere Stufe, bis 18h bin ich wieder unter -20°
    IPS 5.1 Prof / KNX-ETS4 / 1 Wire / Wiregate/ ZOTAC ZBOX CI321 nano / IPS View

  8. #38
    Registriert seit
    Dec 2015
    Ort
    2103 Langenzersdorf
    Beiträge
    105

    Zur Ergänzung noch ein paar Bilder:
    die letzten 4 Tage:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tiefk2.jpg 
Hits:	63 
Größe:	118.7 KB 
ID:	47424

    die Woche:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-01-21 09_25_03-IPSView win4.jpg 
Hits:	58 
Größe:	24.6 KB 
ID:	47425

    Der 4fach Aktor: A:Licht, B:TK, C:“Solarsteckdosen“ (nur ein bei PV Überschuss), D: Kompressor.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190121_135533.jpg 
Hits:	82 
Größe:	180.7 KB 
ID:	47426

    Bis zum Frühling!
    Grüsse aus Wien
    Walter
    Geändert von Walter2103 (21.01.19 um 18:31 Uhr)
    IPS 5.1 Prof / KNX-ETS4 / 1 Wire / Wiregate/ ZOTAC ZBOX CI321 nano / IPS View

  9. #39
    Registriert seit
    Dec 2015
    Ort
    2103 Langenzersdorf
    Beiträge
    105

    Standard Zum Abschluss - Test beendet

    Meine Erkenntnisse zusammengefasst:
    Es ist sinnvoll machbar den TK über Nacht abzuschalten. Da das Runterkühlen 4 bis 5 Stunden benötigt, und Ausfälle über 30 Stunden problematisch werden können, ist auch keine komplizierte Steuerung nötig.
    Um ihn über Nacht abzuschalten un am Tag wenndie PV (höchstwahrscheinlich) Strom liefert einzuschalten reicht ein einfache Zeitschaltuhr die es ab € 5,- gibt. Sollte am Folgetag doch schlechtes Wetter sein würde ich trotzdem einschalten und die 48 Stunden nicht ausreizen.

    Hier noch die Temperaturverläufe eines typeschen Tages und einer typischen Woche.
    Der "Luftfühler" ist irgendwo im freihen Raum, der "Kühlgutfühler" zwischen zwei Kühlgutpaketen eingeklemmt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-03-27 14_55_43-Window.jpg 
Hits:	57 
Größe:	33.3 KB 
ID:	48310Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2019-03-27 14_56_33-Window.jpg 
Hits:	57 
Größe:	35.8 KB 
ID:	48311

    Danke für eure Aufmerksamkeit und Hinweise
    Walter
    IPS 5.1 Prof / KNX-ETS4 / 1 Wire / Wiregate/ ZOTAC ZBOX CI321 nano / IPS View

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.18, 10:43
  2. Kein Umbenennen durch zweimaligen Mausklick in der V4.1
    Von Heidewinkler im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.16, 08:48
  3. 35W Halogen -dimmbar- durch LED ersetzen: Stand der Dinge
    Von roadsterhh im Forum Beleuchtung / Lichttechnik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.13, 20:39
  4. Frage zu denr Bedienung der Variablen der FS20 Instanzen durch IPS
    Von jwka im Forum Sonstige Funkkomponenten / Wetterstationen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.10, 15:42
  5. Ermitteln der ID des übergeordneten Objektes
    Von mischo22 im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.04.10, 19:13