+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: UBox

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Sarkwitz
    Beiträge
    3,692

    Lightbulb UBox

    ... USB-to-Ethernet Konverter ca. € 120,-
    Wir haben ihn getestet u.a. mit: FTDI (FHZ), 1Wire, USB <> RS232 Konverter, Card Reader ...

    Infos: Lantronix

    MST
    Geändert von steiner (17.11.07 um 18:55 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    3,423

    Hi!

    Interessant dabei ist...
    UBox is the first device server to support the USB isochronous transfer standard allowing standard USB audio and video peripherals to be distributed across a network.
    Habt ihr das schon getestet?
    Gruß nancilla

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Sarkwitz
    Beiträge
    3,692

    ... mein USB-Sound-Stick wurde erkannt, selbst ein OBD-DIAG-Interface (KFZ Diagnose).
    Für Video habe ich gerade in der Grabbelkiste nichts auf die Schnelle parat.
    Ein DVB-T Stick funktioniert - macht allerdings wenig Sinn über LAN

    [EDIT] Sound-Blaster wurde nicht erkannt

    MST
    Geändert von steiner (19.11.07 um 13:04 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    5,498

    Läuft die Anmeldung einer FHZ hier über den ClientSocket von IPS?

    MfG Thomas

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    3,423

    Nein, ganz normal über den FTDI, auf dem System wo IPS läuft.
    Gruß nancilla

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Sarkwitz
    Beiträge
    3,692

    ... nö - die Geräte verhalten sich so, wie man es von USB Geräten gewohnt ist: einstecken und es wird nach einem Treiber gefragt.

    MST

    PS: ... da war jemand schneller ...

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    5,498

    Geht klar, danke. Allerdings bei 120€ währe die XPort Lösung + FHZ günstiger,
    aber für andere Dinge sicherlich gut zu gebrauchen.

    MfG Thomas

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    50

    Allerdings behält man vollen Garantieschutz und ein weitere Vorteil ist, dass man sich nicht (wie ich) maßlos ärgert, weil man nach dem Umbau feststellen muß, dass die FHZ einen eigenen Code besitzen, den man (meines Wissenstandes nach) nur per USB über die C****- Software verändern kann. Und da ich mehrere FHZ laufen habe, die nach Murphy's Law natürlich den gleichen Code hatten, konnte ich 2 FHZ erneut rückrüsten zur Programmierung und dann wieder auf XPort umrüsten. Man hat ja sonst nichts zu tun

    Falls das mittlerweile anders geht, würde ich gerne wissen wie ?

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Zitat Zitat von Ergoforce Beitrag anzeigen
    Allerdings behält man vollen Garantieschutz und ein weitere Vorteil ist, dass man sich nicht (wie ich) maßlos ärgert, weil man nach dem Umbau feststellen muß, dass die FHZ einen eigenen Code besitzen, den man (meines Wissenstandes nach) nur per USB über die C****- Software verändern kann. Und da ich mehrere FHZ laufen habe, die nach Murphy's Law natürlich den gleichen Code hatten, konnte ich 2 FHZ erneut rückrüsten zur Programmierung und dann wieder auf XPort umrüsten. Man hat ja sonst nichts zu tun

    Falls das mittlerweile anders geht, würde ich gerne wissen wie ?
    welchen Code???? Ich hatte schon mindestens 5 FHZ's in meinen Händen. Keine von den brauchte einen Code. Es ist nur einmal der Freischalt Code wenn du die FHZ in Betreib nimmst, und dann auch noch nicht bei allen Versionen. Ich würde mal sagen, es ist nur die FHZ1000PC

    Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,618

    Zitat Zitat von steiner Beitrag anzeigen
    Ein DVB-T Stick funktioniert - macht allerdings wenig Sinn über LAN
    Naja... Server im Keller -> kein DVBT Empfang.
    Über LAN auf den Dachboden und Top-Empfang... Macht schon sinn


    Geiles Teil das...


    Gruß,

    Toni