+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,794

    Standard Besteht Interesse an eigener Hardware?

    @ alle Bastler
    Besteht Interesse an eigener Hardware, z.B. mit PIC-oder AVR- Controllern?
    Ich zeige mal ein Ein- und Ausgabe Interface mit PIC , das gleiche habe ich mit AVR, für Bascom Freunde
    Kann man mit selbst defenierbaren Befehlen über seriellen Port benutzen.

    Beispiel:
    PportA1 ---> gibt den Zustand von Port A.1 seriell aus.
    SPortA1;0 ---> setzt Port A.1 auf logisch 0
    AnA1 ---> gibt den Wert vom analogen Port1 aus

    Ich will hier keine Hardware zum Verkauf anbieten, gebe aber gerne meine Platinenvorlagen weiter.
    Ev. haben andere Bastler auch eigene Projekte gemacht.
    Das Zip-File erst speichern, dann aufmachen.
    MfG
    Helmut
    Geändert von Helmut (20.12.05 um 11:19 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Sarkwitz
    Beiträge
    3,692

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    235

    jaaa, es besteht interesse!!
    Gruß,
    Thorsten Weiss

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,794

    Helmut
    Senior Member ich fühl mich so alt....

    @thoweiss
    Das ist doch 'ne Aussage.
    Schick' ne PN welchen Controllertyp du bevorzugst.
    Ich hab' auch 'ne (preiswerte) Adresse für Leute die nicht selbst ätzen wollen oder können.
    MfG
    Helmut

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    235

    alo my favorite sind die avr´s, aber programmieren kann ich auch die PIC´s inner firma.

    Eagle kenntnisse sind vorhanden, nur beim ätzen haperts...
    Gruß,
    Thorsten Weiss

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,794

    Meine Layout-Files sind mit Target 2001, wenn sie groß sind, gemacht. Können aber immer mit der aktuellen Target-Demo geöffnet und ausgedruckt werden.
    Bei PIC-Controllern gibt es allerdings nicht so gute, einfache Programmiersprachen wie Bascom bei den AVR's.
    Bascom AVR Demo kann immerhin 4k Code erzeugen. Das reicht um solche Port Abfragen ev. auch noch 1Wirer Geräte zu bearbeiten.
    Programmierung über den LPT-Port geht bei den gängisten AVR-Typen. PIC's mögen gerne eine Programmierspannung von 13,2 Volt. AVR's genügen sich mit 5Volt.
    Flash-Bausteine sind eigentlich die Regel. Das bedeutet: man kann sich ruhig mal verprogrammieren.
    Mit USB zu RS232 Konvertern (Reichelt 10 Euro) kommt man auch an neuere PC's.
    Holger Klabunde hat aber auch auf seiner Seite die neueren PIC's mit USB-Bootlader.

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    235

    Bascon fin ich gut, habe die Vollversion. Das STK500 für die atmels hab ich auch... (protz: mein haus, mein auto, meine entwicklungsumgebung...)
    naja schaunmermal im neuen jahr hab ich wieder mehr zeit für sowas..
    Gruß,
    Thorsten Weiss

Ähnliche Themen

  1. Interesse an I/O Box?
    Von steiner im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.05, 19:39