+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Standard DEVOLO und FHZ1300WLAN

    Ich würde gerne eine FHZ1300WLAN kaufen, sie dann über DEVOLO WLAN Adapter ansprechen. Jetzt habe ich DEVOLO angeschrieben und erhielt folgende Antwort:

    dLan-Adapter lassen sich nur in einem Netzwerk betreiben welches über TCPI funktioniert. Sollte das bei Ihnen der Fall sein und nur standardkonforme Ethernetschnittstellen verwendet werden sollte dem nichts im Wege stehen
    Kann mir das jetzt einer übersetzen? Wird das nun gehen oder nicht? Was ist TCPI?? oder sollte es TCPIP sein?

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,278

    Das bedeutet, wenn Du ein Starter-Kit hast (ein Dlan mit Kabel-Anschluss und den dLan-Wlan Stecker), wird es wohl gehen.
    TCP/IP ist das Standard-Protokoll, womit z.B. auch das Internet funktioniert.
    Der develo-Wlan-Adapter macht nur die Umsetzung vom Medium Funk zum Medium Stromkabel (und umgekehrt). Um die Signal von der FHZ1300Wlan mittels develo-Adapters zu empfangen, musst Du also an anderer Stelle noch einen Adapter haben, der Die über das Stromkabel kommenden Signale wieder auf ein normales Netzwerkkabel (LAN) umsetzt. Das macht der dLan-Stecker mit Kabelanschluss. Dieses Kabel kannst Du dann in Deinen Switch/Router (oder direkt in den PC) stecken.

    Ich würde aber den direkten Empfang über einen WLan-Router oder PC-Adapter vorziehen, da sich die Develo-Dinger (habe noch die alte 14mbit Variante) gerne mal verschlucken.

    HTH
    Tommi

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Ja so weit so gut, ich hatte schon 4 Devolo LAN Adapter in Betrieb im Haus bevor ich CAT6 verlegt habe im Haus. Nur, Devolo Adapter mit USB anschluss funktionnieren nur als Netzwerk, wenn dahinter direkt ein PC hängt. Man kann also z.B. nicht so verfahren:

    PC > LAN Adapter > Stromnetz > LAN Adapter mit USB > FHZ1300

    Das geht leider nicht !

    Und deshalb galt meine spezifische Frage auch Devolo, ob das dann aber mit der WLAN Variante geht. Eigentlich müsste es da es sich ja um standard Ethernet Protokoll handelt.
    Doch ich möchte sicher sein, ehe ich mich mal wieder in Unkosten schmeissen muss.

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Lüdenscheid - die Stadt des Lichts ;-)
    Beiträge
    268

    Zitat Zitat von guyabano
    PC > LAN Adapter > Stromnetz > LAN Adapter mit USB > FHZ1300
    mfG Franz
    Hi Franz,

    wieso willst du das überhaupt (umständlich) übers Stromnetz machen ?

    Reicht dir
    PC->WLan-Adapter -> Luft -> FHZ1300WLan
    nicht, weil du evtl. eine zu große Strecke zurücklegen musst ?

    Ich denke, dass jede Komponente, die Du mehr dazwischenbastelst mehr Probleme verursachen wird

    Gruß

    Jörg

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,278

    Zitat Zitat von guyabano
    Nur, Devolo Adapter mit USB anschluss funktionnieren nur als Netzwerk, wenn dahinter direkt ein PC hängt. Man kann also z.B. nicht so verfahren:

    PC > LAN Adapter > Stromnetz > LAN Adapter mit USB > FHZ1300

    Das geht leider nicht !
    Es sollte aber gehen:
    PC(USB)->Develo USB->Strom->Develo Wlan ->FHZ1300Wlan
    bzw.
    PC(LAN)->Switch->Develo LAN->Strom->Develo Wlan->FHZ1300Wlan.
    geht nicht:
    die FHZ1300PC direkt an einen Develo USB Plug hängen
    Zitat Zitat von guyabano
    Und deshalb galt meine spezifische Frage auch Devolo, ob das dann aber mit der WLAN Variante geht. Eigentlich müsste es da es sich ja um standard Ethernet Protokoll handelt.
    Ich kann Dir bestätigen, das der Develo-Wlan-Adapter einen Standard-AccessPoint für TCP (nicht für ethernet, ist ja Wlan) darstellt. Ich habe so ein Teil selber, weil ich mit meinem WLAN-Router nicht durch die Kellerdecke komme. Wenn die Verbindung übers Stromnetz klappt, kann ich auch in den "abgeschirmten" Bereichen unseres Hauses surfen usw.
    Genauso dürfte es mit der FHZ funktionieren, den dem Netzwerk ist es egal, ob es TCP-Packete mit Inhalt "Google" oder Wetterdaten von der FHZ transportieren, solange es nur TCP ist. Es gibt aber z.B. auch Appletalk für Macs, Netbios(alte IBM/Microsoft Lanmangerserver)oder IPX(alte Novellserver) als Netzwerkprotokoll, das geht mit Develo nicht.

    Ich kann Dir aber nur empfehlen, so lange es geht um Netzwerk über Stromnetz einen Bogen zu machen, weil diese Wandwarzen sich gerne mal aufhängen und dann neu eingesteckt werden müssen. Meistens immer genau dann, wenn man was wichtiges machen muss.

    Tommi

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    OK, ich danke dir für die Info. Ich denke ich werde es auch so machen.

    WLAN bei mir direkt geht auch nicht. Ich komm mal nicht durch die erste Betondecke.

    Welche Geräte hängen sich gerne auf? Die Devolo WLAN oder die einfachen (1.generation) LAN? Ich hatte 4 von der 1. Generation (10mBit) im Einsatz bevor ich das Haus mit Kupfer CAT6 vernetzt habe.

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  7. #7
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,278

    Ich kann auch nicht genau sagen, wer schuld war. Die Geräte sind alle aus der 1. Generation. Es ist jedenfalls auffällig, das das Webinterface des WLan-Modul nicht immer erreichbar war. Dann konnte der Develo-Installer das Gerät übers Stromnetz auch nicht finden (das LAN-Teil hängt bei mir auf der PC-Seite).
    Ich habe das WLAN-Modul auch schon mal getauscht bekommen, weil das Erste nach ein paar Tagen Dauerbetrieb gar nichts mehr gesagt hat.

    Tommi

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,613

    Ich kanns nicht aus eigener Erfahrung sagen, aber ein befreundeter Händer hat mir mal berichtet, dass die 1. Generation totaler Müll war und dass die sich echt merklich verbessert hätten. Man könne das auch nicht an irgendwelchen Merkmalen festmachen, also Bezeichnung oder Gehäuseform/-farbe. Ab einem gewissem Datum waren sie einfach besser...


    Toni