+ Antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 80
  1. #61
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Syrgenstein
    Beiträge
    572

    Zitat Zitat von hocky Beitrag anzeigen
    Bitte nicht. Wozu soll das denn bitte gut sein?
    Bin da bei Dieter: Overengineered. Nicht alles was technisch machbar ist ist auch sinnvoll

    Und komplexe technische Anlagen werden schon seit >100 Jahren dokumentiert - da braucht man keinen 4K-Bildschirm und 3D für.
    Das seh ich auch so. Ich bin beruflich in diesem Umfeld tätig. Eine meiner letzten Anlagen hat über 1100 Seiten Elektrodokumentation. Die dazugehörige Visualiserung knapp 3000 Variablen. Würde ich diese Anlage mit all den Features ausrüsten wie fischer beschrieben hat, dann wäre ich sicher noch 2 Jahre damit beschäftigt, hätte aber keinen technischen Mehrwert.
    Der Zustand jedes der ca. 800 Sensoren und 300 Aktoren ist bei mir ebenfalls visualisiert. Die Laufzeit jedes Aktors (Motor, Zylinder, NC-Antriebe, ...) wird überwacht und ausgewertet. Nur geht das auch ohne 3D und ohne Sprachausgabe. Dafür reichen JPG-Bilder aus dem 3D-CAD der mechanischen Konstruktion und einfache farbige Textboxen zur Zustandsanzeige. Im Prinzip würde so eine Visualisierung heute schon gut über HTML funktionieren, nur sind die Hersteller von bezahlbaren bzw. programmiererfreundlichen Visualierungssystem noch nicht so weit.
    Und da die Laufzeit solch einer Anlage in der Regel ca. 15 bis 20 Jahre beträgt, macht es keinen Sinn hier Experimente zu machen. In diesem Punkt unterscheiden sich aber Homeautomation und Industrie eigentlich wenig.
    Deshalb gilt für mich bei Homeautomation bei Schlüsselsystemen wie Heizung eher der Standpunkt "Weniger ist mehr".
    Denn was macht z.B. meine Frau, wenn ich mal nicht da bin und die Bude ist kalt ...
    Unter diesen Aspekten finde ich die Symbox sehr gut.
    Wenn sich die Zahl der prof. Integratoren noch vergrößert, dann findet sich sicherlich jemand der im Notfall das System zum laufen bringt.

    Gruß
    Dieter
    The difference between men and boys is the price of their toys

  2. #62
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2,625

    Schaut euch IPSView an. Es ist einfach zu sagen sowas in HTML zu machen wegen der Plattform Unabhängigkeit. Ich hatte ipsHomecontrol gemacht. Das war webbasiert und für Mediacenter, Xbox, Nokia Handys, iPhone, Tablett, Homeserver und vieles mehr. Jedoch benötigte jedes Gerät eine eigene Version damit Eigenheiten (z.b. Browser Engine, Steuerung über Fernbedienung usw.).

    Die Hauptseiten hatten um die 1500 Zeilen Sourcecode.

    Nach 6 Jahren und etlichen tausenden Stunden war das System schon ziemlich genial aber auch so komplex das ich einige Helfende Hände/Köpfe benötigte und auch glücklicherweise hier gefunden hatte.

    Man sollte so ein Mamutprojekt nicht unterschätzen .

    Mit IPSView kommt ihr definitiv schneller voran und Clients gibt es für Windows, Mac OS X, iOS und Android.

    P.s.: Ich nutze es selber für mein Haus. Ebenfalls mit 3D Grundriss, fehlende Möbel habe ich mit Google Sketch importiert. Lest mal den IPSView Bilder Thread und schaut euch mal die Beispiele an. Warum das Rad neu erfinden???

  3. #63
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    63

    Standard Extentions

    Die Intergration der CCU Schnittstelle wurde ja schon ausgeschlossen, sind vllt. Extention Module wie bei Loxone etc. geplant. Homematic hat ja jetzt auch das Pi Modul (HM-MOD-RPI-PCB) , Zigbee, Z-Wave etc. sind auch alle Verfügbar und man müsste nur ein System pflegen.
    Gruß Andree

    IPS 5 / Win Server 2016 / 4*3TB / Synology DS415+ / Homematic Funksystem / PI CCU3 / KNX / 1-Wire / VU+ Solo2 4k / Samsung-TV / Raumfeld

  4. #64
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    24,174

    Bei HomeMatic hast du ja die CCU, welche die Aufgabe als Gateway perfekt übernimmt. Ebenso gibt es bei KNX gute KNX Gateways. Wir könnten da kaum bessere Geräte entwicklen

    paresy

  5. #65
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    195

    Eine Frage zur Hardware, sorry wenn ich das überlesen haben sollte.

    Ist die Hardware der SymBox auf Basis des Raspberry PI 2B oder noch PI 1?

  6. #66
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2,109

    Weder noch....

    SymBox - Was steckt drin?

    Die SymBox basiert auf dem Compute Module der RaspberryPi Foundation. Die Entscheidung dazu kommt nicht von ungefähr. Wir haben uns viele verschiedene Geräte von unterschiedlichen Herstellern getestet und angesehen. Beim Vergleich von Leistung, Anpassbarkeit, Upgradebarkeit, Preis, langfristiger Verfügbarkeit und den vorhandenen Toolchains war das Compute Module weit vorne. Zusätzlich genießen die anderen Produkte der Foundation ein großes Vertrauen bei allen Testern der IP-Symcon 4.0 Beta.
    Gruß,
    Peter
    -MacMini(2011) =>Parallels 11=>Win7, FB7390, EIB-KNX, DMX-ArtNet, 2x EM24 DIN, SONOS ZP100/120/Play:1/Play:5/Sub, 1Wire=>Wiregate, xbee=>ROOMBA, Dreambox, DENON 2313, 8x Philips HUE -

  7. #67
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    195

    Ach so, danke für die Info.

    Und wo ist das Compute Module leistungsmäßig anzusiedeln (im Vergleich zu PI 1 / 2)?

    Danke und Gruß
    micheljarre

  8. #68
    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    127.0.0.1 / ::1
    Beiträge
    1,147

    Eher beim 1er PI anzusiedeln (obwohl nicht 100% vergleichbar). Upgrade wird aber kommen - siehe 1. Post im Thread:

    Zitat Zitat von paresy Beitrag anzeigen
    Übrigens: Sobald das Compute Module 2 kommt, wird dies laut Aussage eines Mitarbeiters der Foundation vollständig kompatibel sein. Somit können wir Euch, wenn es verfügbar und wirklich wie versprochen kompatibel ist, ein kostengünstiges Leistungs-Upgrade für Eure SymBox bereitstellen!
    Beste Grüße
    /Jens

    EDIT: Danke für's Verschieben!
    Geändert von r4m3u5 (18.10.15 um 20:40 Uhr) Grund: Verschoben ...
    "The condition of any backup is unknown until a restore is attempted." - E. Schrödinger

    Symcon V5.x
    HM, SONOS, LevelJet, Alexa, Cyberdyne Systems, ...

  9. #69
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    34

    Standard LAN-Adapter % SymBox

    Hallo,
    ich verfolge schon eine Weile dieses Thema.
    Es ist sehr Schade, dass der herkömmliche LAN-Adapter nicht unterstützt werden sollen.

    Gibt es bereits eine Möglichkeit von den LAN-Adapter auf CCU2 ohne Neueinrichtung der 250 HM-Geräte umzustellen.

    Viele Grüße Hainer
    Geändert von Hainer321 (30.10.15 um 22:23 Uhr) Grund: für nancilla

  10. #70
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    House of Dragons @ Lübeck
    Beiträge
    10,654

    Er wird doch unterstützt!
    Das du einen Windows-PC für den BidCos-Dienst brauchst.... da musst du dich an EQ-3 wenden.

    Und ja es gibt schon einige die den Schritt gegangen sind und im Forum dokumentiert haben. Ohne alle Geräte neu anzulernen.

    Ist aber kein Spaziergang.
    Am Handy finde ich das Thema gerade nicht, aber such mal im Homematic Bereich nach 'Umzug Lan-Adapter CCU' o.ä.
    Michael
    on Win10VM (ESXi): I7, 32GB RAM, HW-RAID5, 2xSat | HW: pivccu + ca.130 Geräte (ca.550ch), EM1000, CUL, 1Wire, FritzBox Cable, Android Phone + Tablet, Onkyo NR| SW: IPS, Apache2(mod_ssl/PHP), MySQL, hMailServer, PRTG, RoundCube, Win2016 Ess., MediaPortal, Kodi

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.17, 17:27
  2. die sache mit der optik der schalter
    Von hmpf99 im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.06, 20:21