Was können wir verbessern?

Dokumentation

Limitationen

Die nachfolgend beschriebenen Beschränkungen sind aus Gründen der Performance und Sicherheit des System erforderlich. Eine Veränderbarkeit dieser ist nicht geplant.

Limitation Beschreibung
Maximale Anzahl der Objekte 50000. Der Adressraum von 10000-59999 wird dabei genutzt. Je nach Lizenz/IP-Symcon Version kann dieser Wert geringer sein.
Maximale Größe einer String-Variable Ab 1024kb wird ein Fehler erzeugt und der Inhalt nicht geschriebenen. Aus Performance- und Stabilitätsgründen sollten Daten über 8kb anderweitig ausgelagert werden. Die 1024kb Grenze dient nur als Hard-Limit, um katastrophale Auswirkungen zur Laufzeit durch fehlerhafte Skripte einzudämmen.
Maximale Größe des RegisterVariable Puffers Eine Warnung wird ab 8kb Größe in das Log geschrieben. Es werden nur die letzten 64kb an Daten im Puffer behalten. Ältere Daten werden ohne weitere Warnung verworfen.
Maximale Größe des Cutter Puffers Eine Warnung wird ab 8kb Größe in das Log geschrieben. Es werden nur die letzten 64kb an Daten im Puffer behalten. Ältere Daten werden ohne weitere Warnung verworfen.
Maximale Anzahl an PHP-Threads Die Standardeinstellung von 10 PHP-Threads ist für fast alle Systeme völlig ausreichend. Sollten dennoch mehr Threads benötigt werden, so sind die Limits je nach installiertem Speicher gestaffelt. Max. 10 Threads bei mind. 1 GB, Max. 20 bei mind. 2GB, Max. 30 bei mind. 3GB und Max. 40 bei mind. 4GB.
Maximaler Speicher pro PHP-Thread Die Standardeinstellung ist 32MB pro PHP-Thread. Maximal kann dieser Wert auf 64M pro Thread in der php.ini verändert werden. Konsultieren Sie dafür die PHP-Dokumentation.
Abfrage von Daten über AC_* Funktionen Es werden maximal 10000 Zeilen zurückgegeben, unabhängig davon, ob das Limit höher gewählt wurde. Es wird keinerlei Warnung ausgegeben. Abfragen sollten entsprechend optimiert werden, so dass auf die aggregierten Daten zugegriffen werden kann. Das minimiert die Belastung der Datenbank und somit minimiert es auch Zugriffszeiten für die WebFront-Visualisierung der einzelnen Zugriffe.
Maximale Assoziationen pro Variablenprofil Es sind maximal 128 (ab 5.0; vorher 32) Assoziationen pro Variablenprofil erlaubt. Der Hintergrund ist, dass jede Änderung an den Profilassoziationen an alle WebFronts übertragen werden muss, was bei sehr vielen Assoziationen einen hohen Overhead hat. Außerdem ist dieses Feature nicht für z.B. eine Playlisten-Auswahl konzipiert, da diese das Design und Layout des WebFronts negativ beeinflussen würde.