Dokumentation

Event Control

Dieses Modul erlaubt dem User, bei bestimmten Ereignissen in IP-Symcon darauf zu reagieren und ein Skript zu starten. Es wird automatisch erstellt und steht dem Benutzer jederzeit zur Verfügung. Es kann im Objektbaum an folgender Stelle gefunden werden:

Kern Instanzen -> Events

Konfigurationsseite Event-Control

Folgende Ereignisse sind zur Zeit verfügbar:

Ereignis Beschreibung
Beim Start
(Start-Skript)
Nachdem IP-Symcon gestartet ist, wird dieses Ereignis aufgerufen. Zu diesem Zeitpunkt sollten bereits alle Schnittstellen verfügbar sein und alle Geräte geschaltet werden können. Die im Skript vorhandenen Systemvariablen.
Beim Herunterfahren
(Herunterfahr-Skript)
Kurz bevor IP-Symcon herunterfährt wird dieses Ereignis aufgerufen. An diesem Zeitpunkt sollten noch alle Geräte schaltbar sein. Die im Skript vorhandenen Systemvariablen.
Profilgrenzüberschreitung
(Watchdog-Skript)
Sobald eine Variable (nur Integer/Float) außerhalb des Grenzbereiches vom dazugehörigen Variablenprofil kommt, wird dieses Ereignis aufgerufen. Eine Variable muss ein Profil haben um überwacht werden zu können. Die im Skript vorhandenen Systemvariablen.
Bei Statusänderung
(Statusereignis)
Wenn sich der Status einer Instanz ändert, kann in einem angegebenen Skript auf diese Änderung reagiert werden. Die im Skript vorhandenen Systemvariablen.

Dieses Modul sollte nicht gelöscht werden.
Falls es gelöscht wird, wird es beim nächsten Start wieder neu erstellt.