Was können wir verbessern?

Dokumentation

IPS_ExecuteEx

string IPS_ExecuteEx ( string $Programmpfad, string $Parameter, boolean $FensterZeigen, boolean $Warten, integer $SessionID )

Parameterliste

Programmpfad Vollständiger Pfad zum Programm
Parameter An das Programm zu übergebende Parameter (optional)
FensterZeigen True, wenn das Fenster angezeigt werden soll; False, wenn das Fenster unsichbar bleiben soll
Warten Gibt an, ob aus das Programmende gewartet werden soll.
SessionID Die User Session ID, die genutzt werden soll (Unter XP ab 0, 2003/Vista ab 1), < 0 für automatische Auswahl

Rückgabewerte

Leerstring

Beschreibung

Die Funktion veranlasst den Start des externen Programms mit dem Namen ProgrammName. Dem Programm wird der String-Parameter als Aufrufparameter übergeben. Der Boolean-Wert Warten legt fest, ob das Programmende abgewartet oder das aufrufende Skript sofort fortgesetzt werden soll.

Der Parameter SessionID gibt an, in welcher User-Session das Programm gestartet werden soll. (Unter Windows 2003 können z.B. mehrere Terminal Sessions parallel gestartet sein.) Wird der Parameter kleiner 0 gewählt, so ermittelt IP-Symcon die erste verfügbare Session automatisch und startet dort das gewünschte Programm.

Vorsicht: Beim Warten auf das Programmende verlängert sich die Laufzeit des Skripts entsprechend. Dabei ist darauf zu achten, dass die in der Datei “php.ini” definierte maximale Laufzeit nicht überschritten wird. Andernfalls wird das Skript mit einer Fehlermeldung abgebrochen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn das Programm Benutzereingaben erwartet.

Beispiel

// Notepad starten
IPS_ExecuteEx("C:\\Windows\\notepad.exe", "", true, false, -1);