Was können wir verbessern?

Dokumentation

IPS_SetVariableCustomProfile

Benötigt: IP-Symcon >= 3.0

boolean IPS_SetVariableCustomProfile ( integer $VariablenID, string $ProfilName )

Parameterliste

VariablenID ID der Variable, der das Profil zugeordnet werden soll
ProfilName Name des Profils. Verfügbare Profile können über IPS_GetVariableProfileList abgefragt werden. Wenn ein Leerstring übergeben wird, dann wird das benutzerdefinierte Profil deaktiviert.

Rückgabewerte

Konnte der Befehl erfolgreich ausgeführt werden, liefert er als Ergebnis TRUE, andernfalls FALSE.

Beschreibung

Die Funktion vergibt der Variable VariablenID das benutzerdefinierte Profil ProfilName.

Diese Funktion überprüft vor dem Setzen die Existenz des zu setzenden Profils und die Übereinstimmung von Profiltyp und Variablentyp.

Standardprofile, die nicht geändert werden können, fangen mit einer Tilde (~) an.

Beispiel

IPS_SetVariableCustomProfile(12345, "~Switch");