Dokumentation

Notification Control

Das Notification Control Modul gibt eine schnelle Übersicht über die zur Zeit für die Push-Benachrichtigung registrierten Geräte. In der Liste werden alle Geräte mit einer eindeutigen ID, dem änderbaren Namen und den zugeordneten Konfiguratoren angezeigt. Durch Auswählen eines Geräts und klicken der "Test-Nachricht senden" Schaltfläche kann eine Test-Nachricht an das gewählte Gerät verschickt werden.

Push-Nachrichten können über WFC_PushNotification versendet werden.

Es ist pro Lizenz nur einem IP-Symcon Server möglich Push-Notifications zu senden. Weiterführende Informationen können unter dem Abschnitt Nutzungsrechte nachgeschlagen werden.

Notification 1

Geräte hinzufügen

Neue Geräte können nur über die mobilen Apps hinzugefügt werden. Dazu muss innerhalb der jeweiligen App die Konfiguration des Server erneut ausgeführt werden. Im letzten Schritt besteht die Möglichkeit bei der Auswahl des Konfigurators die Benachrichtigungen jeweils pro Konfigurator zu aktivieren/deaktivieren. Sobald das Gerät dann am Server registriert wurde, erscheint dieses im jeweils registrierten Konfigurator und in der Notification Control Übersicht.

Geräte umbenennen

Der Name eines Gerätes kann jederzeit geändert werden. Dazu muss einfach in der Liste auf das kleine Pfeil-Icon geklickt werden.

Geräte entfernen

Im Notification Control können Geräte vollständig von der Benachrichtigung entfernt werden. Sofern Geräte aus einem einzelnen Konfigurator entfernt werden sollen, kann dies im jeweiligen Konfigurator unter dem Reiter "Benachrichtigungen" eingestellt werden.

Server reaktivieren

Die Push-Benachrichtigungen werden über den IP-Symcon versendet. Als zusätzliche Sicherheit authentifiziert sich der sendene Server, sodass er eindeutig als Versender identifiziert werden kann. Wenn der Server geändert, ausgetauscht oder neu installiert wird, ist ggf. eine Reaktivierung erforderlich. Diese Reaktivierung kann alle 24h vorgenommen und über den Button "Server reaktivieren" gestartet werden. Dabei wird zusätzlich per E-Mail über die Änderung benachrichtigt. Dies geschieht um einen Missbrauch einer Lizenz frühzeitig erkennen zu können.

Eine Reaktivierung ist erforderlich, wenn die folgende Fehlermeldung erscheint: Ihr Server-Authentifizierungs-Token hat sich geändert. Bitte reaktivieren Sie Ihren Server.