Was können wir verbessern?

Dokumentation

(Bearbeiten)

IPS_SetEventAction

Benötigt: IP-Symcon >= 6.0

boolean IPS_SetEventAction (integer $EreignisID, string $AktionsID, array $AktionsParameter)

Parameterliste

EreignisID ID des zu verändernden Ereignisses
AktionsID ID der auszuführenden Aktion
AktionsParameter Liste der Parameter der auszuführenden Aktion

Rückgabewerte

Konnte der Befehl erfolgreich ausgeführt werden, liefert er als Ergebnis TRUE, andernfalls FALSE.

Beschreibung

Die Aktion des Ereignisses mit der ID EreignisID wird auf die Aktion mit der ID AktionsID gesetzt. Die Parameter dieser Aktion werden als AktionsParameter definiert.

Die Spezialparameter TARGET, ENVIRONMENT und PARENT müssen hier nicht gesetzt werden, da sich diese durch das Ereignis ergeben

Migration von IP-Symcon 5.5 oder älter

Soll das Ereignis, wie standardmäßig in IP-Symcon 5.5 oder älter, das übergeordnete Skript starten, so muss ab IP-Symcon 6.0 diese Verknüpfung entsprechend mitgeteilt werden. Dazu ist folgende Zeile notwendig, welche die "Führe Automation aus" Aktion dem Ereignis zuordnet.

IPS_SetEventAction($EreignisID, "{7938A5A2-0981-5FE0-BE6C-8AA610D654EB}", []);

Beispiel

// Multipliziere Zielvariable des Ereignisses mit 3
IPS_SetEventAction($EreignisID, "{A3153696-013A-41B1-A001-5E8085D95465}", ["FACTOR" => 3]);
 
// Führe Zielautomation des Ereignisses aus
IPS_SetEventAction($EreignisID, "{7938A5A2-0981-5FE0-BE6C-8AA610D654EB}", []);
English website available
Zum Warenkorb
Haben Sie noch Fragen?