Dokumentation

IMAP

Benötigt: IP-Symcon >= 2.2

Das IMAP-Modul kann über die normale Konfigurationsseite der IP-Symcon Verwaltungskonsole konfiguriert werden. Parameter wie Host, Post, Benutzername und Passwort können der Anleitung des jeweiligen Mail-Providers entnommen werden.

Damit die E-Mails in der Visualisierung angezeigt werden, muss der Timer aktiviert werden, der zyklisch den Posteingang des Postfaches prüft. Dabei werden nur die Betreffzeilen heruntergeladen. Die komplette E-Mail wird erst geladen, wenn die Visualisierung eine Aufforderung dazu gibt.

Über die Variable LastMessage kann ermittelt werden, ob und wann neue Mails eingetroffen sind. Falls keine E-Mails im Postfach sind, hat die Variable den Wert 0. Die UnreadMessages-Variable gibt die Anzahl der ungelesen Nachrichten zurück.

IMAP Konfiguration

Eigenschaft Bedeutung
Host Servername oder IP zum Mail-Provider
Port Port, auf dem der Server arbeitet
SSL Gibt an, ob SSL genutzt werden soll
Authentifizierung Gibt an, ob ein Benutzername/Passwort erforderlich ist
Benutzername Benutzername
Passwort Passwort
Intervall Anzahl Sekunden, in der das Postfach abgefragt wird

Eine Übersicht zu Host, Port und Authentifizierung für viele Provider kann hier gefunden werden: Tabelle