Was können wir verbessern?

Dokumentation

StatusVariablen

Die Dokumentation dieser Funktion ist nur noch aus Kompatibilitätsgründen vorhanden und sollte ab IP-Symcon 2.5 nicht mehr verwendet werden. Diese Funktion wird ab Version 2.5 nur noch emuliert und sollte durch die entsprechenden Ersatzfunktionen ausgetauscht werden. Seit Version 4.0 kann diese Funktion nur noch genutzt werden, wenn der Spezialschalter "Kompatibilitätsfunktionen" aktiviert ist.

Ab Version 2.5 haben alle Objekte das Feld "Ident", welches über die Funktion IPS_GetObjectIDByIdent gesucht werden kann

Status Variablen sind normale IP-Symcon Variablen, die jedoch an eine Instanz fest gebunden sind. Status Variable sind als “Nur-Lesen” markiert, sodass diese nicht aus PHP Skripten heraus modifiziert werden können, um den Status als solchen nur vom jeweiligen Gerät änderbar zu machen.

Der Vorteil der Status Variablen ist, dass diese über die Instanz unter einem eindeutigen und nicht veränderbaren Namen ansprechbar sind. Das ist im Gegensatz zu den Objektnamen von großem Vorteil, da diese vom Benutzer änderbar sind und dadurch in jeder IP-Symcon Umgebung anders sein können.

Im Gegensatz dazu, können über die VariableIdents der Status Variablen die IDs der dazugehören IP-Symcon Variable erfragt werden, wodurch ein IP-Symcon umgebungsunabhängiger Zugriff möglich ist.

Bei einem Zugriff auf Variablen sollte die Funktion IPS_GetObjectIDByIdent verwendet werden.

IPS_GetStatusVariableliefert umfassende Informationen zu einer bestimmten Status Variable
IPS_GetStatusVariableIDliefert alle Status Variablen zu einer bestimmten Instanz
IPS_GetStatusVariableIdentsliefert die VariablenIdents einer Status Variable
IPS_SetStatusVariableUseActionsetzt, ob die Standardaktion einer Status Variable genutzt werden soll
IPS_StatusVariableExistsprüft, ob eine bestimmte Status Variable existiert
Haben Sie noch Fragen?