Was können wir verbessern?

Dokumentation

Z-Wave

Z-Wave ist ein funkgebundenes System, welches von mehreren Herstellern genutzt wird. Zur Verbindung mit IP-Symcon wird entweder ein LAN oder USB Gateway benötigt.

Folgende Geräte werden von IP-Symcon unterstützt:

Unterstützte Geräte

Einbindung in IP-Symcon

Um eine einfache und komfortable Einbindung zu ermöglichen, wird empfohlen den IP-Symcon Konfigurator zu nutzen. Um die Geräte über IP-Symcon ansprechen zu können, müssen folgende Schritte durchgeführt werden.

Nach der Einrichtung eines Z-Wave Konfigurators ist der nächste Schritt das Anlernen von Geräten.

Es ist darauf zu achten, dass das passende Gateway ausgewählt, der passende Client Socket (Standard-Port: 5000) oder Serial Port eingerichtet und konfiguriert ist.

Dies geschieht innerhalb des Konfigurators durch die "Gerät hinzufügen"-Taste und anschließend mindestens drei Mal schnell hintereinander drücken der Anlerntaste des Geräts. IP-Symcon findet automatisch das Gerät und zeigt diese Grün in der Liste an. Wenn dieses ausgewählt und der "Erstellen"-Button gedrückt wird, erstellt IP-Symcon eine Instanz des Gerätes, welches dann konfiguriert werden kann. Das Konfigurationsfenster der Instanz lässt sich per "Konfigurieren" im Z-Wave Konfigurator oder im Objektbaum per Doppelklick auf die Instanz aufrufen. Die Eigenschaften (Command-Klassen siehe Geräteliste) des Geräts lassen sich nach dem "Laden" unter "Zeigen" anzeigen. Statusvariablen werden automatisch hinzugefügt und können im Objektbaum überprüft werden.

Die Parameter werden aus einer externen Datenbank eingelesen. Die Quelle und Erreichbarkeit kann unter http://zwdb.symcon.de/ eingesehen werden.

Video-Tutorial zur Einrichtung

Spezialgeräte – Einrichtung

Link zum Forenbeitrag