Was können wir verbessern?

Dokumentation

EKM-868

Beschreibung

Das Energiekontrollmodul (EKM-868) ist ein 4-Kanal-Zählermodul mit je 32 Bit, das Zählimpulse von vier Eingängen sowie deren Dauer erfasst. Die bidirektionale Datenübermittlung erfolgt über einen USB-Funktransceiver im 868 MHz Frequenzband. Es dient der Visualisierung und Hochrechnung von Verbrauchskosten im Zusammenspiel mit IP-Symcon. Der Zählerstand bleibt solange erhalten, wie eine Spannungsversorgung (9V= Steckernetzteil) besteht. Eine Löschung (Reset) des Zählerstand durch eine Spannungsunterbrechung wird durch IP-Symcon erkannt; eine Batterie-Pufferung ist somit nicht erforderlich. Den eingeschalteten PC benötigt man nur, um einzelne Werte mit einen Zeitstempel zu versehen und Grafiken zu generieren. Eine Besonderheit des EKM 868 ist es, dass zusätzlich die aktuelle Leistung (Verbrauch) erfasst wird.

Installation

Um Zählerdaten abfragen zu können, muss zuvor unter Windows der virtuelle COM-Port Treiber installiert werden und der USB-Funktransceiver angeschlossen werden.

Konfiguration

Es muss eine neue Instanz EKM-868 (Hersteller: IP-Symcon / ProJet) erstellt werden:

EKM-868 Konfiguration

Wert Beschreibung
GeräteID Standardmäßig wird 128 vorgegeben. Sind zwei EKM in einen System vorhanden, kann im Gerät ein Jumper gesetzt werden: die beiden unteren Pins (Richtung Steckleiste, obere PIN: NC). Die neue ID ist dann 129. ACHTUNG: Sind rote LEDs verbaut (1 bis 4), so ist die ID 129 bei geöffnetem Jumper ! Geräte mit der ID 130/131 usw. sind auf Anfrage erhältlich.
ZählerID Die ID entspricht den jeweiligen Eingängen (Kanälen): 1,2,3,4
Modus: Lese Zähler Es wird der Zählerstand (Variable: Counter) sowie der zeitliche Abstand in 1/100 Sekunden zwischen zwei Impulsen (Current) ausgelesen.
Modus: Lese An-Zeit Die Einschaltdauer (Kontakt geschlossen) wird in 1/10 Sekunden zurückgegeben (bei 32 Bit ergibt dies eine Zeitspanne von mehr als 13 Jahren!)
Modus: Lese Aus-Zeit Die Ausschaltdauer (Kontakt geöffnet) wird in 1/10 Sekunden zurückgegeben
Impulse Bei Stromzählern werden hier die Impulse pro kWh eingetragen. Die Einheit der Variable “Current” ist dann ebenfalls kWh. Bei einer 0 ist die Einheit 1/100 Sekunde – also ideal um z.B. den Volumenstrom bei Gas- oder Wasser-Zähler zu ermitteln.
Timer aktiviert Bei einem gesetztem Häkchen werden Werte im angegebenen Zeitintervall abgefragt. Diese ist auf ein Minimum von 60 Sekunden limitiert.
Test Center Ein Befehl zur Ausgabe von Werten wird an das EMK gesendet. Bei ordnungsgemäßer Installation werden die Variablen im Objektbaum entsprechend aktualisiert.

Achtung:
Die Eingänge sind nicht galvanisch getrennt – sie dürfen nicht +5V überschreiten. Bei Draufsicht ist die gemeinsame Masse der vier Eingänge jeweils der rechte Anschluss. An jedem Eingang wurde ein RC-Glied verbaut: 1K als Pull-Up und 100nF an Masse. Ein Schalten z.B. mit einem Reed-Kontakt gegen Masse bewirkt einen Zählimpuls. Die Spannungsversorgung darf =12V nicht überschreiten. Höhere Spannungen oder eine Verpolung führen zu einer Zerstörung des Gerätes. Dann ist eine externe Schutzschaltung (Z-Diode, Vorwiderstand) vorzusehen.

Tipps & Tricks

  • Der interne Zeitmessung (Current) hat eine Auflösung von 16-Bit und 1/100 Taktung.
    Dies bedeutet, es können Impulsfolgen von einer Länge von maximal 655 Sekunden (fast 11 Minuten) erfasst werden.
    Bei einem Überlauf wird eine -0- zurückgegeben.
  • Intern wird folgende Formel für die Umrechnung der aktuellen Leistung in Watt verwendet:
    P = (3600 * 1000) / (Current / 100 * Impulses) [Watt]
    Wobei “Current” die Zeit zwischen zwei Impulsen in 1/100 Sekunden ist.
  • Zur Anzeige des aktuellen Energieverbrauchs (Energie-Ampel) haben sich in der Praxis Intervalle von 20 Minuten als optimal herausgestellt.
  • Wird der Zähler z.B. durch eine Spannungsunterbrechung gelöscht, so ist dies nicht relevant, da IP-Symcon dies automatisch erkennt und bei der Generierung der Grafiken berücksichtigt.

Problem: LED leuchtet permanent
Lösung: Ggf. die Adern des betreffenden Zählereingangs tauschen (elektronisch) oder warten bis der Zähler sich weiter dreht und den Reed-Kontakt freigibt (mechanisch).

Technische Daten

  • Abmessungen (ohne Antenne): 70 * 70 * 25 mm
  • Gewicht: 100g
  • Stromversorgung: 9V bis 12V DC / 100 mA / Anschluss: DC-Buchse für Hohlstecker 2,1mm, der innere Kontakt der DC-Buchse ist der Pluspol
  • 4 * S0 Eingänge / 4 * 32-Bit Zähler (TTL – 5V)
  • maximale Zähl-Frequenz: 100 Hz
  • minimale Impulslänge: 20 msec (intern für mechanische Kontakte entprellt)
  • Schutzklasse: IP 20
  • Funkmodul: 868MHz (IPS-868 Gateway (LAN oder USB) ist nicht im Lieferumfang enthalten)
Haben Sie noch Fragen?