Was können wir verbessern?

Dokumentation

SERVO-868

Beschreibung

Der 4-fach Servocontroller dient der Ansteuerung von handelsüblichen Modellbauservos mit dem RJ-Stecksystem. Als zweite Funktion können bis zu vier Taster als Steuereingänge angeschlossen werden.

Installation

Um mit dem Controller zu kommunizieren, muss zuvor das USBT-868 oder LAN-T-868 Gateway installiert worden sein. In IP-Symcon muss die Instanz "Servo-868" hinzugefügt werden. Die übergeordneten Instanzen z.B. das "ProJetGateway" werden automatisch angelegt. Es muss überprüft werden, ob der richtige virtuelle COM-Port vom USB Gateway ausgewählt wurde. Beim LAN-T-868 Gateway muss im "Client Socket" die korrekte IP-Adresse und der Port angegeben werden.

Konfiguration

Als Geräte-Adresse wird standardmäßig die ID:160 vorgegeben. Sind mehr Controller in einem System vorhanden, muss eine neue ID vergeben werden. Die Jumper-Belegung kann der Bedienungsanleitung entnommen werden.

servo-konfiguration

Ein erster Test

Für einen schnellen ersten Funktionstest muss das Gerät an eine passende Stromquelle angeschlossen werden. Es ist auf die richtige Polung zu achten. Anschließend wird ein Servo mit Flachbahnkabel und einem Stecker im Rastermaß 2,54 mm mit dem Servo-Ausgang verbunden. In der Regel ist die braune Litze "Minus", rot "Plus" und orange das "PWM" Signal. In IP-Symcon kann die Konfigurationsseite mit einem Rechtsklick (oder per Doppelklick) auf die "Servo-868" Instanz und anschließend auf "Objekt öffnen" geöffnet werden. In der 'Testumgebung' geben kann in dem jeweiligen "Channel" ein Wert zwischen 0 und 255 eingegeben werden. Nach "Set Channel n" bewegt sich der Servo in eine neue Position.

Tipps & Tricks

http://de.wikipedia.org/wiki/Servo
http://www.mikrocontroller.net/articles/Modellbauservo_Ansteuerung
http://www.electronicsplanet.ch/Roboter/Servo/intern/intern.htm

Haben Sie noch Fragen?