Was können wir verbessern?

Dokumentation

Presence Control

Benötigt: IP-Symcon >= 5.1

Das "Presence Control" bietet die Möglichkeit die Anwesenheit in einem Bereich auszuwerten. Hierfür werden Sensoren in zwei Gruppen eingeordnet. Impulsvariablen geben bei Aktivierung ein Signal ab, welches für eine gewisse Zeit die Anwesenheit bestätigt. Die andere Gruppe sind Zustandsvariablen, welche durch ihren Zustand die aktuelle Anwesenheit im Bereich auswerten.

In der Statusvariablen "Präsenz" wird die aktuelle Anwesenheit wiedergegeben. Diese ist gesetzt, solange mindestens eine Variable die Anwesenheit im Bereich bestätigt. Alternativ kann die Anwesenheit manuell gesetzt werden. In diesem Fall wird die Anwesenheit für eine Totzeit auf dem gesetzten Wert gehalten. Während dieser Zeit werden alle Aktualisierungen von Impuls- und Zustandsvariablen ignoriert. Die Statusvariable "Detektion" informiert, ob die "Präsenz"-Variable aktuell durch die Totzeit nach einer manuellen Schaltung gesperrt ist oder aktiv ist, also durch die Impuls- und Zustandsvariablen berechnet wird.

Impulsvariablen

Option Beschreibung
Variable Boolean-Variable, die den Impuls enthält
Gültigkeit Gültigkeit in Sekunden, für welche ein Impuls auf der Variablen die Anwesenheit im Bereich bestätigt
Invertieren? Standardmäßig reagiert das Modul auf Variablenaktualisierungen auf true. Ist "Invertieren?" gesetzt, so reagiert das Modul stattdessen auf false

Wird eine Impulsvariable auf true (oder false, falls "Invertieren?" gesetzt ist) aktualisiert, so wird die Anwesenheit für die Gültigkeitszeit bestätigt.

Zustandsvariablen

Option Beschreibung
Variable Boolean-Variable, die den Zustand enthält
Invertieren? Standardmäßig wird Anwesenheit bestätigt, sofern die Variable auf true steht. Ist "Invertieren?" gesetzt, so reagiert das Modul stattdessen auf false

Steht eine Zustandsvariable auf true (oder false, falls "Invertieren?" gesetzt ist), so wird die Anwesenheit bestätigt.

Totzeit

Hier kann die Totzeit in Sekunden nach einer manuellen Anpassung der Präsenz eingestellt werden. Während der Totzeit bleibt Präsent auf dem eingesetellten Wert stehen. Impulse werden während dieser Zeit ignoriert. Nach der Totzeit wird die Präsenz wieder wie gewohnt bestimmt.