Was können wir verbessern?

Dokumentation

V5.2->V5.3 (Q4/2019)

Wesentliche Änderungen

Gerätesuche

Mit der neuen Version sucht IP-Symcon automatisch in regelmäßigen Abständen nach neuen Geräten und zählt diese in der Gerätesuche auf. Nach der Systemauswahl erfolgt die Detektion von Gateway und Geräten durch die Gerätesuche und diverse neue Discovery- und Konfigurator-Instanzen bei den meisten Systemen automatisch und es müssen nur noch die zu erstellenden Geräte ausgewählt werden. Weitere Informationen gibt es in der Dokumenentation zur Gerätesuche und in unserem Grundlagen-Webinar.

Gerätesuche

Verbesserter KNX Import

Die Import-Funktion im KNX-Konfigurator wurde erweitert. Zusätzlich zum OPC Import ist es nun auch möglich die modernen DPTs aus einer generierten XML-Datei zu importieren und danach komfortabel im Konfigurator anzulegen. Es stehen dazu folgende Video Tutorials zur Verfügung: XML-Export mithilfe der ETS, XML-Export in IP-Symcon verwenden

KNX Konfigurator

Konfigurator für M-Bus

Auch für M-Bus gibt es nun einen Konfigurator. Dieser sucht den gesamten Bereich der Sekundäradressen von M-Bus ab und findet so alle angeschlossenen M-Bus-Geräte, damit diese unkompliziert in IP-Symcon erstellt werden können.

M-Bus Konfigurator

Komfortverbesserungen in der Verwaltungskonsole

Diverse kleine Erweiterungen haben den Komfort der Verwaltungskonsole verbessert. So ist es nun möglich die Reihenfolge der Tabs via Drag & Drop anzupassen. Der Browsertitel passt sich an den Namen der Hauptkategorie an. Die Aktionen für Variablen in Ereignissen wurden erweitert. Insbesondere ist es möglich bei ausgelösten Ereignissen den auslösenden Wert direkt weiterzuleiten. So können unkompliziert diverse automatisierte Verhalten implementiert werden.

Variablenaktionen

Migration

Bitte erstellen Sie auf jeden Fall ein Backup Ihres gesamten IP-Symcon Ordners, um auf die Version 5.2 zurück zu wechseln, sollten wider erwarten Probleme mit der Version 5.3 auftreten.

Falls Sie von der Version 3.4 updaten, lesen Sie bitte vorher die Migrationsanleitung zur Version 4.0: Migration auf Version 4.0, Version 4.1: Migration auf Version 4.1, Version 4.2: Migration auf Version 4.2, Version 4.3: Migration auf Version 4.3, Version 4.4: Migration auf Version 4.4, Version 5.0: Migration auf Version 5.0, Version 5.1: Migration auf Version 5.1 und Version 5.2: Migration auf Version 5.2.

  • Beim Upgrade in Windows wird die Konfiguration von IP-Symcon analog zu anderen Betriebssystemen in den ProgramData-Ordner verschoben. Dies geschieht automatisch.
  • Es wird Raspbian Stretch/Buster für Raspberry Pi erfordert! (Generelle Versionenübersicht)
  • Es wird Ubuntu 18.04 für Linux 64 Bit erfordert! (Generelle Versionenübersicht)
  • Für Microsoft Windows steht ausschließlich eine 64-Bit Version zur Verfügung.

Liste der Änderungen

Allgemein

  • Neu: Windows Version speichert alle Daten ab sofort unter C:\ProgramData\Symcon (Mehr Informationen)
  • Neu: Wenn IP-Symcon abstürzt wird unter Ubuntu/RPi/MacOS versucht automatisch ein Stacktrace im /var/lib/symcon/minidump Ordner zu speichern.
  • Neu: MiniDumps unter Windows sind jetzt testweise signifikant kleiner
  • Neu: HasAction Funktion zum Prüfen, ob Variable eine gültige Aktion besitzt
  • Neu: SSDP Control (Beispiel: YC_SearchDevices($id, "upnp:rootdevice"))
  • Neu: DNS-SD kann Geräte suchen
  • Neu: DNS-SD nutzt unter Linux die native Avahi API
  • Neu: UDP Socket unterstützt nun korrekt Broadcasting über alle vorhandenen Interfaces
  • Neu: Datenfluss angepasst, sodass mehrere alternative Pakete versendet werden können und nur das "beste" an die Instanz ausgeliefert wird. (Bisher nicht für PHP-Module verfügbar)
  • Neu: Update-Kanal wird unter Linux auch unter /etc/apt/sources.list.d/* geprüft
  • Neu: WFC_PushMessageEx um eine WebSocket Nachricht an einen bestimmten verbundenen Client via (RemoteIP/RemotePort) zu senden.
  • Neu: Die Docker, Ubuntu und Raspberry Pi Versionen nutzen für DNS-SD nun Avahi Core anstatt Avahi vom Betriebssystem. (Dadurch entfällt die letzte große Paket-Abhängigkeit)
  • Neu: Ubuntu/Raspberry Pi zeigt nach der Installation den Pfad zur Konsole an
  • Neu: MQTT: Retain
  • Neu: MQTT: Session Management (Siehe Timeout und Queue Limit Einstellungen im Server)
  • Neu: MQTT: Last Will/Testament
  • Neu: MQTT: Publish eines Clients wir nur in IP-Symcon ausgewertet und nicht an die anderen Clients weitergeleitet
  • Neu: Im Tray unter Windows gibt es einen Button zum Öffnen des ProgramData Pfades

  • Fix: Connect Dienst hat ein Timeout von 120 Sekunden anstatt von 10 Sekunden (Das sollte die Abbrüche der Verwaltungskonsole bei langen Operationen lösen)

  • Fix: MessageQueue wird beim Beenden vollständig abgearbeitet (Löst Problem mit fehlenden Werten in der settings.json die direkt vor dem Beenden geschrieben wurden)
  • Fix: "Enable Broadcast" aus UDP Socket entfernt, das dies nur für den Multicast Socket anwendbar war
  • Fix: Bei Modul-Updates wurde der Instanz-Status nicht korrekt zurückgesetzt, sodass diese weiterhin als Aktiv gemeldet wurden, obwohl diese gar nicht verfügbar waren
  • Fix: Potenzieller Fix für seltenes Crash-Problem, wenn man oft I/Os schließt/öffnet unter Linux
  • Fix: MQTT: Unvollständige/Fehlerhafte Pakete konnten IP-Symcon zum Absturz bringen
  • Fix: VoIP: VoIP_SendDTMF erlaubt nun auch * und #
  • Fix: IntervalBox'en und 'label' auf NumberSpinner und 'caption' aktualisiert
  • Fix: MQTT leitet Nachrichten nicht an den Ursprung weiter um Endlosschleifen zu verhindern
  • Fix: Fehlerhafte Module konnten nicht über den Store gelöst werden
  • Fix: MQTT: Geräte ohne ClientID bekommen eine passende ClientID zugewiesen
  • Fix: MQTT: Last Will mit QoS > 0 wird aktuell mit QoS = 0 versendet

Geräte

  • Neu: Discovery Instanzen für alle Symcon LAN Gateways (IPS-868, M-Bus, 1-Wire, Z-Wave, EnOcean)
  • Neu: HomeMatic Discovery
  • Neu: IPS-868 Konfigurator
  • Neu: EnOcean D2-11-*
  • Neu: EnOcean EEP D2-05-00, EEP D2-05-01, D2-05-02
  • Neu: M-Bus Konfigurator, welcher alle angeschlossenen M-Bus Geräte suchen kann
  • Neu: M-Bus Geräte können über Sekundär-Adressierung angesprochen werden
  • Neu: M-Bus: Anzahl der gelesenen Pakete kann limitiert werden
  • Neu: M-Bus Konfigurator: Standard Intervall / Standard Adressierung kann vorgegeben werden
  • Neu: KNX Konfigurator kann XML Exports der ETS Gruppenadressen einlesen (Damit werden auch die neuen DPT Instanzen erstellt)
  • Neu: KNX Konfigurator in der Legacy Konsole entfernt, da dieser nicht mehr mit IP-Symcon 5.3 kompatibel ist
  • Neu: KNX Konfigurator versucht GA's mit dem Status-Suffix automatisch als Rückmelde GA zuzuordnen, sofern gewünscht
  • Neu: KNX/DPT Instanzen haben im Namen zusätzlich den generischen Datentyp
  • Neu: LCN: Setzen vonn Schwellwerten (1x5 über Register 0, 4x4 über Register 1-4)
  • Neu: Z-Wave: Es können benutzerdefinierte Werte bei Parameters aus der ZWDB angegeben werden
  • Neu: VoIP: VoIP_SendDTMF zum Senden von DTMF Tönen

  • Fix: VoIP: Besserer Fix für das 401 Problem sobald die Session abläuft

  • Fix: M-Bus: Position wird über mehrere Pakete hinweg korrekt gesetzt
  • Fix: Z-Wave: Öffnen der Z-Wave Instanzen bei vielen angelernten Knoten sollte wesentlich schneller gehen
  • Fix: Z-Wave: Problem beim Öffnen von Instanzen mit Zipato RFID/Lock gelöst
  • Fix: Z-Wave: Workaround für fehlerhafte Fibaro Geräte, welche eine schlampige Implementation der Multi Channel Association Klasse haben. Wir entfernen diese Klasse entsprechend, sodass IP-Symcon die alten simplen Association verwendet
  • Fix: Z-Wave: Option für "Simple Association erzwingen" wird nur noch angezeigt, wenn diese auch sinnvoll ist (Benötigt vorhanden sein der Multi Channel Klasse und die Multi Channel Association Klasse ab Version 3)
  • Fix: LCN Display: Anzeigedauer wird nicht in Sekunden angeben, sondern ist von der Modul-Konfiguration abhängig
  • Fix: LCN: Ampere-Werte werden nun korrekt in Milliampere dargestellt
  • Fix: xComfort 1-Kanal Heizaktor kann nun auch korrekt ausgeschaltet werden
  • Fix: xComfort: Router wird vom Konfigurator korrekt erkannt

Konsole

  • Neu: Die Glocke oben rechts in der Verwaltungskonsole zeigt nun erstellbare Geräte von Discovery und Konfigurator Instanzen an
  • Neu: Im Module Control kann die Migration auf den Store für beliebige Module deaktiviert werden
  • Neu: Ausgelöste Ereignisse können den Ereignis-Wert direkt an das Ziel-Objekt weiterleiten.
  • Neu: Zeige im Skripteditor einen Hinweis, wenn Teile der Skriptausgabe durch den HTML-Filter versteckt werden
  • Neu: Wird der Aggregationstyp einer Variablen geändert, dann wird gefragt, ob diese reaggregiert werden soll
  • Neu: Das Schnellausführungs-Widget speichert das Skript der letzten Ausführung
  • Neu: Browsertitel passt sich an den Namen der Top-Level-Kategorie an
  • Neu: Schlägt die Erstellung einer Instanz via Konfigurator fehl, dann räumt der Konfigurator auf
  • Neu: Tabs können nun per Drag & Drop neu angeordnet werden
  • Neu: Icons im Objektbaum haben wieder einen Bubble-Effekt beim Klicken
  • Neu: Lade Konfiguration nicht neu, wenn das Übernehmen der Änderungen fehlschlägt
  • Neu: Verwaltungskonsole kann via Browser als "App" installiert werden
  • Neu: Beim Hovern über einem Variablenwert und innerhalb des Variable-bearbeiten-Dialogs werden Rohwert und formatierter Wert angezeigt
  • Neu: Widget um Absturzberichte zu verschicken
  • Neu: Update-Buttons für die verbleibende Subskriptionsdauer im Info-Dialog und im Lizenz-Widget
  • Neu: Tabs mit gleichem Namen erhalten Teile des Pfades im Tabnamen, damit die Tabs differenziert werden können
  • Neu: Tutorial an neue Gerätesuche Mechanismen angepasst
  • Neu: Geräte können in Konfiguratoren als Gesehen/Ungesehen markiert werden
  • Neu: Als gesehen markierte Geräte werden in Konfiguratoren initial nicht angezeigt
  • Neu: "Springe zum Auslöser" für auslösende Ereignisse per Rechtsklick im Objektbaum

  • Fix: In der Legacy Konsole können Wochentage bei monatlichen Ereignissen korrekt gesetzt werden

  • Fix: Spalten gehen nicht mehr kaputt, wenn man die Positionsspalte einblendet, im Gegenzug eine andere Spalte ausblendet und dann neu Lädt (Dies ist der Webinar Bug!)
  • Fix: Neu angelegte Ereignisse konnten unter bestimmten Bedingungen nicht mehr geöffnet werden
  • Fix: Progressbar mit "indeterminate" Zustand wird korrekt angezeigt
  • Fix: Übersetze suffix des NumberSpinner wie vorgesehen
  • Fix: Lade Konfiguration beim Verwerfen der Änderungen neu und lädt somit auch die Einträge von Feldern ohne Eigenschaft neu
  • Fix: Widget für statistische Daten kann sich nicht mehr mehrfach öffnen, wenn noch keine Entscheidung getroffen wurde
  • Fix: Korrigiere Dialoge für Microsoft Edge
  • Fix: Zoomen sollte auch in iOS 13 wie vorgesehen deaktiviert sein
  • Fix: Der mobile Safari von iOS 13 wird nun wie vorgesehen korrekt erkannt
  • Fix: In der Timerübersicht werden die Statusicons nun wie vorgesehen eingefärbt
  • Fix: In der Timerübersicht werden die Timer wie vorgesehen nach Kategorien gruppiert
  • Fix: Blockiere die Auswahl eines Links als Elternobjekt
  • Fix: Skripte, die kein Variablentemplate sind, werden nun wie vorgesehen in der Ereignisübersicht einer Instanz angezeigt
  • Fix: Wird der Zeitzonen-Hinweis auf Wunsch des Benutzers nicht angzeigt, wird dennoch wie vorgesehen die Zeitzone des Servers eingestellt
  • Fix: closeCaption bei Popups wird nun wie vorgesehen übersetzt, dies betrifft insbesondere Z-Wave
  • Fix: Der Ausklapp-Button einer eingeklappten Kategorie im Objektbaum verschwindet nun wie vorgesehen wenn das letzte Kind gelöscht wird
  • Fix: Bestimmte Benutzername/Passwort Kombinationen führen im Chrome nicht mehr zu einem Login-Fehler
  • Fix: Eigenschaften in Expansion Panels werden wie vorgesehen geladen
  • Fix: Beim Versuch ein IPSStudio-Formular zu editieren kommt ein Hinweis, dass dies nur mit IPSStudio möglich ist
  • Fix: Download-Button im Dokument-Dialog wird nicht mehr unterstrichen
  • Fix: Die Beschreibung eines Objektes wird nun einheitlich als Beschreibung bezeichnet, nicht mehr als Info
  • Fix: Der Inhalt von Toolbars kann nicht mehr überlaufen. Dies betraf insbesondere die Suchfelder im Kompaktmodus
  • Fix: Die caption des Formularelements Label wird nun korrekt aktualisiert, auch wenn im Text Links enthalten waren
  • Fix: Jedes SelectDateTime-Feld hat seinen eigenen Wert und stellt nicht mehr die Werte von vorherigen SelectDateTime-Feldern dar
  • Fix: Zeige Mehrfachoptionen in einem Konfigurator auch bei mehrfachem Öffnen korrekt an
  • Fix: location wird nun auch bei Mehrfachoptionen im Konfigurator wie vorgesehen ausgewertet
  • Fix: value kann nun im Formularfeld Select wie vorgesehen verwendet werden
  • Fix: SelectColor lädt nun wieder wie vorgesehen Wertevorgaben
  • Fix: Nach dem Suchen&Ersetzen lädt die Konsole die betroffenen Skripte neu
  • Fix: Beim Schließen eines Tabs wird nun nicht mehr gelegentlich auf den ersten Tab gewechselt
  • Fix: SelectLocation überarbeitet, nun verschwindet der Marker nicht mehr nach einem Neuladen und die Bedienung ist flüssiger
  • Fix: In Firefox wird die Größe des Editieren-Dialogs von Listen nun korrekt bestimmt
  • Fix: Listen mit einer Spalte können wie vorgesehen im elements-Bereich verwendet werden
  • Fix: Achte bei der Sortierung in Listen wie vorgesehen nicht auf Groß- und Kleinschreibung

WebFront

  • Fix: RTSP Streams wurden bei bestimmten WebFront Kennwörtern nicht geladen
  • Fix: Dokumente wurden nicht automatisch aktualisiert, sofern diese z.B. über IPS_SetMediaContent verändert wurden

PHP-SDK

  • Neu: minimum, maximum und onChange sind beim HorizontalSlider nun optional
  • Neu: Neuer Parameter stepsize für den HorizontalSlider
  • Neu: Im Konfigurator können individuelle Namen für Statusvariablen definiert werden
  • Neu: Neues Formularfeld OpenObjectButton
  • Neu: Validierung für NumberSpinner, ValidationTextBox und PasswordTextBox
  • Neu: ExpansionPanel und PopupButton unterstützen nun onClick
  • Neu: List und Tree unterstützen nun onEdit, onDelete und onAdd
  • Neu: Skripte in der Instanzkonfiguration können nun die gesamte Elemente vom Typ List oder Tree komplett iterieren und nicht nur auf den aktuell gewählten Wert zugreifen
  • Neu: Parameter "link" für Label kann einstellen ob URLs in der Caption als Links dargestellt werden oder nicht
  • Neu: Unterstütze die Option width für fast alle Formularfelder

  • Fix: Slider, welcher initial per value gesetzt wurde, sendet diesen Wert nicht mehr direkt per onChange wieder raus

Zum Warenkorb
Haben Sie noch Fragen?