Was können wir verbessern?

Dokumentation

V5.4->V5.5 (Q4/2020)

Wesentliche Änderungen

Verbesserte Streams

Die Behandlung von Streams wurde optimiert. Egal ob ein Stream als RTSP oder MJPEG vorliegt, dieser ist nun nahezu live in der Visualisierung verfügbar, ganz gleich ob lokal oder per Fernzugriff. Auch können Streams nun in der Verwaltungskonsole betrachtet werden.

Stream Vorschau

Mobile Apps überarbeitet

Die Darstellung des Objektbaums in den Apps und im WebFront wurde gleichgezogen. Dadurch ist nun in den Apps eine tiefere Verschachtelung darstellbar. Um direkt in die richtige Visualisierung zu kommen, kann dies nun in der App voreingestellt werden. Noch mehr Aufwand spart man über die Schnellzugriffsleiste. Hier kann komfortabel auf Graphen, Favoriten und Nachrichten zugegriffen werden. Für die Einstellung der Farbtemperatur von Lampen gibt es nun eine optimierte Darstellung. Die oben beschriebenen Optimierungen der Streams gelten selbstverständlich auch für die Apps.

Farbtemperatur

Optimiertes Archiv

Das Archiv wurde grundlegend überarbeitet. Dabei wurde es unter der Haube komplett optimiert, so dass nun beispielsweise Aggregationen deutlich schneller laufen. Gleichzeitig wurde der Speicherverbrauch drastisch gesenkt, da die Aggregationsdaten nun nicht mehr im Speicher gehalten werden. Zusätzlich ist es als neues Feature nun möglich bei einem Zähler Nullen und negative Werte zu ignorieren, welche in manchen Fällen bei Fehlfunktionen gesendet werden.

Nullen ignorieren

Neue Geräteanbindungen

Mit der neuen Version wurden diverse neue Geräte und Schnittstellen implementiert. So kann IP-Symcon nun auch nativ als MQTT Client verwendet werden und für EnOcean wurden zwölf zusätzliche EEPs eingebunden. Darüber hinaus kann CMI nun auch mit UVR65, UVR67, UVR 610 und CAN-EZ3 verwendet werden. Dazu kommen noch einige Optimierungen für KNX, S7 und eKey.

Migration

Bitte erstellen Sie sicherheitshalber ein Backup, sollten wider erwarten Probleme bei der Aktualisierung auftreten.

Falls Sie von einer früheren Version aktualisieren, lesen Sie bitte vorher die passenden Migrationsanleitungen.

Liste der Änderungen

Allgemein

  • Neu: PHP 7.4.11 (Bitte beachten: https://www.php.net/manual/de/migration74.deprecated.php)
  • Neu: RTSP Streams werden nach MJPEG umgewandelt
    • Bild wird sehr zeitnah und fast live angezeigt
    • Nun auch Unterstützung für Safari und iOS verfügbar
    • Benötigt die Apps in Version 5.5
    • Auflösung, Qualität und Frame-Rate wird beim Connect-Dienst reduziert, um Traffic zu sparen
  • Neu: MJPEG Streams werden über IP-Symcon geroutet
    • Direkt über den Connect Dienst verfügbar
    • Basis Authentifizierung wird über IP-Symcon erledigt und ist somit uneingeschränkt nutzbar
    • Benötigt die Apps in Version 5.5
  • Neu: Tray Icon für Windows komplett erneuert mit High DPI Support
  • Neu: Schalter um "Verschachtelung" zu aktivieren ist standardmäßig an und nur noch auf Legacy-Systemem verfügbar
  • Neu: Schalter, um Enums anstatt CheckBox'en in den Apps zu nutzen (benötigt Apps in der Version 5.5)
  • Neu: Connect ist für Neuinstallationen automatisch aktiviert
  • Neu: Wochenplan kann maximal 32 Aktionen (vorher 8) haben
  • Neu: Autostart im WebFront unterstützt die CIDR Notation
  • Neu: IP-Autostart mit CIDR 0.0.0.0/0 wird auch über Connect-Dienst ausgewertet
  • Neu: Mac Version wird korrekt von Apple Notarisiert, sodass Gatekeeper glücklich ist
  • Neu: WebFront ist jetzt vom Typ Visualisierung und nicht mehr Konfigurator
  • Neu: WebServer ist sofort beim Start verfügbar (und nicht erst beim Kernel Betriebsbereit)
  • Neu: Durch besseres Caching sollte die Konsole ca. 1 - 3 Sekunden schneller Starten
  • Neu: GetValueFormattedEx, welches einen weiteren Parameter akzeptiert. (Wert, der zum Formatieren genutzt werden soll)
  • Neu: Web Server SSL Konfiguration geschieht jetzt über das Konfigurationsformular (Zertifikate im cert Ordner werden migriert und gelöscht)
  • Neu: Web Server nutzt jetzt SSL 1.2 (SSL Labs attestiert IP-Symcon damit wieder die Note A)
  • Neu: Settings haben eine Schema-Version um zukünftig inkompatible Downgrades zu verhindern
  • Neu: Instanzen werden beim Starten in der Reihenfolge Core, Visualization, Discovery, Configurator, Device, Splitter, I/O erstellt, wodurch Probleme wie z.B. Verbindungsprobleme bei MQTT gelöst werden.
  • Neu: WebFront Visualisierung: Hinweis, dass die Standard Graphen Optionen nur für das WebFront gelten

Archiv

  • Neu: Optimierung des Archivs
  • Neu: Archiv nutzt jetzt intern Attribute anstatt Properties. (Die AC_* Funktionen benötigen kein IPS_ApplyChanges mehr!)
  • Neu: Bei Zähleraggregationen können Nullen ignoriert werden
  • Neu: Aggregationsdaten einer Zählervariable beginnen nun direkt beim ersten Wert, nicht erst beim ersten Delta
  • Neu: Wird das Logging einer Variablen erstmalig aktiviert, wird direkt der aktuelle Wert geloggt
  • Neu: Erlaube Migration der Daten von Integer Variablen zu Float Variablen
  • Neu: Erlaube parallele Aggregation mehrere Variablen
  • Neu: Ignoriere Nullen wurde erweitert, sodass es auch negative Werte filtert

  • Fix: Die Referenzen des Archivs werden bei Bedarf aufgeräumt. So sollte es nicht mehr möglich sein, dass Variablen als Referenz das Archiv angeben, dort allerdings nicht zu finden sind.

  • Fix: Alternative Implementation für die kontinuierliche Aktualisierung der Datengröße, behebt möglicherweise die negativen Größenangaben

Geräte

  • Neu: CMI: Unterstützung für UVR65, CAN-EZ3, UVR610, UVR67
  • Neu: EnOcean: EnOcean Gateway zeigt die EURID an
  • Neu: EnOcean: D2-15-00, D2-07-00, D2-03-00, D2-03-0A, D2-03-10, D2-A0-01
  • Neu: EnOcean: A5-20-06, A5-10-1E, A5-10-22, A5-10-23
  • Neu: EnOcean: F6-01-01 und F6-10-01
  • Neu: MQTT Client (inkl. Device, Splitter und Konfigurator)
  • Neu: MQTT: Nutzt die Verbesserung vom Server Socket besser, indem er weniger blockiert
  • Neu: MQTT: Nachrichten mit Retain Flag werden auch bei IP-Symcon Neustart korrekt retained
  • Neu: KNX Shutter unterstützt das prozentgenaue Positionieren von Lamellen
  • Neu: eKey: Unterstützung für Rare Net Protokoll
  • Neu: ALL3653 zu den unterstützen Geräte hinzugefügt
  • Neu: S7 unterstützt nun den Typ "String"
  • Neu: HomeMatic IP ist standardmäßig beim Erstellen aktiv
  • Neu: Bessere Fehlermeldung, wenn HomeMatic Kanal (z.B. RF) nicht verfügbar ist

  • Fix: Min/Max bei DPT9 realistischer gestaltet

  • Fix: LCN Module Konfigurator werden korrekt übersetzt
  • Fix: VoIP: Manchmal konnte VoIP stecken bleiben, wenn ein Anruf abgelehnt wurde
  • Fix: LCN sollte sich beim Start direkt verbinden, ohne das bei KR_READY eine Erneutes verbinden angestoßen wird
  • Fix: Die Initialisierung von KNX, FHZ, IRTrans, MQTT Client, Siemens S5/S7/Logo, WMRS200, Z-Wave wird asynchron gemacht und verzögert nicht mehr den Start

I/Os

  • Neu: I/O für Server Side Event (SSE Socket)
  • Neu: WebSocket Client (inkl. SSL) [Datenfluss wie bei ClientSocket]
  • Neu: WWW Reader zu HTTP Client umbenannt
  • Neu: Server Socket unterstützt SSL/TLS
  • Neu: ServerSocket bietet die Option zum ignorieren von Verbindungsabbrüchen
  • Neu: ServerSocket kann 5 Verbindungen gleichzeitig verarbeiten
  • Neu: Client Socket hat SSL/TLS Unterstützung

  • Fix: Proxy Stream URLs filtern Benutzername/Passwort aus der Adresse im Logfile

  • Fix: SetStatus darf im PHP Modul nicht innerhalb von Create aufgerufen werden
  • Fix: EnOcean: D2-01-xx Einzelkanal Rolladenaktoren, wie z.B. der OPUS Shutter, können jetzt korrekt angesteuert werden
  • Fix: Lock Profil nutzt das adaptive Icon
  • Fix: SetStatus in Create wirft nur noch eine Fehlermeldung ins Log
  • Fix: Duplizieren von Variable ohne Logging korrigiert
  • Fix: Demo-Überprüfung unternimmt nun 5 Versuche á 10 Sekunden (manchmal war nach einem Neustart kein Internet verfügbar und die Demo startete ohne korrekte Endzeit und lief nur 6 Stunden)
  • Fix: Duplizieren von Instanzen konnte Fehlschlagen, wenn die Instanzen unterschiedlich verbunden waren und dabei eine Instanz keine Verbindung hatte
  • Fix: EnOcean F6-05-00 und F6-05-02 fehlten die Konfigurationsformulare
  • Fix: Attribute werden in der Persistenz direkt beim Register initialisiert
  • Fix: In seltenen Fällen konnten Fehler in der Konsole erscheinen, wenn Objekte während des Öffnens gelöscht wurden
  • Fix: Sys_GetNetworkInfo liefert nur aktive Netzwerk-Adapter
  • Fix: Bei nicht mehr existierenden Variablen wird das Logging auf Inaktiv gestellt
  • Fix: PRCE JIT unter MacOS korrigiert
  • Fix: Nachrichten werden in korrekter Reihenfolge vor KR_READY verarbeitet, sodass z.B. Siemens Gateway die IS_ACTIVE Nachricht korrekt erhalten und verarbeiten

Konsole

  • Neu: Medienkategorie entfernt - Medien ohne übergeordnetes Objekt werden nun direkt auf der Hauptebene des Objektbaumes angezeigt
  • Neu: Speichere die letzte Spaltenauswahl in Objektbäumen für zukünftige Objektbäume
  • Neu: Duplikation eines Objektes in einer Spezialkategorie geschieht direkt vor Ort ohne Positionsauswahl
  • Neu: Spezialkategorie "Visualisierungen" beinhaltet WebFronts
  • Neu: Konsole wartet bis der Kernel Betriebsbereit ist und zeigt eine Meldung, dass IP-Symcon noch startet
  • Neu: Konsole zeigt an, wenn der Server heruntergefahren wird und startet die Konsole neu, sobald IP-Symcon wieder verfügbar ist
  • Neu: Per Doppelklick auf einen Stream wird eine passende Vorschau gegeben
  • Neu: Permanente Benachrichtigung, sofern die Lizenz/Spezialschalter geändert wurde; der Neustart jedoch nicht durchgeführt wurde
  • Neu: Unbehandelte Fehler werden sofort angezeigt, damit diese gemeldet werden können
  • Neu: Im Archive Control werden beim Auswählen einer nicht mehr existierenden Variablen nicht verwendbare Aktionen ausgegraut
  • Neu: Im Archive Control kann nun auch nach der Statusspalte sortiert werden
  • Neu: Werden Variablen mit geloggten Werten gelöscht, so wird gefragt ob die geloggten Werte ebenfalls gelöscht werden sollen
  • Neu: Inhalt des Variableneditors (Doppelklick auf Variablenwert) kann markiert und somit auch kopiert werden
  • Neu: Grundlegende Eigenschaften von IPS-View-Formularen können nun auch in der Konsole angepasst werden

  • Fix: Verwendete Bibliotheken aktualisiert

  • Fix: Nach dem Schließen von Dialogen wird der Fokus wie vorgesehen wieder auf den Objektbaum geschoben, damit Tastenkürzel direkt weiter verwendet werden können
  • Fix: Spezialkategorien unterstützen kein "ObjektID kopieren" mehr
  • Fix: Instanzen, die über einen Konfigurator erstellt wurden, können nun wie vorgesehen andere valide Verbindungen finden obwohl sie sich initial anders verbunden haben
  • Fix: Mögliches Problem gefixt, wodurch der gespeicherte Zustand der Konsole beim Start verloren gehen konnte
  • Fix: Shortcuts im Skripteditor funktionieren nun auch unter Mac und verwenden auch Cmd statt Strg
  • Fix: Verifkation in einer ValidationTextBox wird nicht mehr ein Zeichen zu spät angewandt
  • Fix: PopupAlerts konnten zu groß werden
  • Fix: Strings bei "Bei bestimmter Wert" werden nicht mehr mit 'null' initialisiert
  • Fix: I/Os können in der physikalischen Ansicht korrekt gelöscht werden
  • Fix: Wird für eine neue Variable der Aggregationstyp Zähler beim Aktivieren des Loggings ausgewählt, wird dies wie vorgesehen übernommen.
  • Fix: Das Schnellausführungswidget wird nicht mehr leer angezeigt, wenn während dessen Ladevorgang auf ein Tab gewechselt wird
  • Fix: Bei fehlerhaften Debug-Meldungen werden die problematischen Rohdaten angezeigt
  • Fix: Im ArchiveControl wird nicht mehr versucht nicht-Variablen-Objekte mit gelöschten Variablen gleicher ID gleichzusetzen
  • Fix: Bei einem Fehler beim Speichern im Profilmanager, wird dieser auch ausgegeben
  • Fix: Verhindere Fehler beim Öffnen eines ausgelösten Ereignisses dessen Auslöser nicht mehr existiert
  • Fix: Sonderzeichen in Variablenaktionen mit Strings werden korrekt beim Öffnen des Ereignisses wieder dargestellt
  • Fix: Instanzaktionen mit Stringparametern können nun auch wie vorgesehen mit Sonderzeichen verwendet werden
  • Fix: Autovervollständigung im Skripteditor um mehr Konstanten und Systemvariablen erweitert
  • Fix: Werte Auslösungwert in ausgelösten Ereignissen bei "leerem" Wert korrekt aus
  • Fix: Drag & Drop im Objektbaum leicht optimiert
  • Fix: Sonderzeichen im DebugLog werden nun wie vorgesehen ausgewertet
  • Fix: Der Lizenz-Benutzername wird nun einheitlich als solcher bezeichnet
  • Fix: Das Schnellausführungswidget zeigt die Objektinformation hinter der ID wie vorgesehen nur mit dem Namen ohne Pfad an
  • Fix: Beim Öffnen eines Moduls nach einem Update konnte ein Fehler kommen. Dieser wurde behoben
  • Fix: Erkenne bei Tastenkombinationen im Objektbaum wie vorgesehen, wenn kein Objekt ausgewählt ist und tue entsprechend nichts

Pro-Konsole

  • Neu: "Letzte Verbindung" wird kontinuierlich aktualisiert solange ein Fenster offen bleibt

  • Fix: Beim Umdocken einer Instanzkonfiguration konnten Werte in verschachtelten Elementen (z.B. RowLayout) verloren gehen. Dies wurde behoben

  • Fix: Bei "Erneut suchen" von Servern wird die Verbindung zum Netzwerk komplett neu aufgebaut. So können Server gefunden werden, obwohl man sich erst nach dem Öffnen des Verbindungsassistenten mit dem Netzwerk verbunden hat
  • Fix: Schlägt das Laden von Lizenzen aus der Lizenzverwaltung fehl, z.B. weil kein Internet vorhanden ist, so wird der Benutzer abgemeldet und bleibt nicht bei "Wird eingeloggt..." stehen
  • Fix: Unter Linux wird der in der sources.list gewählte Update Kanal korrekt erkannt
  • Fix: Unter Linux wird geprüft, ob der update-manager verfügbar ist
  • Fix: Sind Tabs mit gleichem Namen in verschiedenen Tablisten offen, so werden sie namentlich differenziert als wären sie in der selben Liste
  • Fix: Verwendete Bibliotheken aktualisiert

WebFront

  • Neu: Unterstützung für IPSView WebViews (Als Element und direkt als Medien-Objekt)
  • Neu: Unterstützung für neue RTSP Streams (werden direkt im Bild und nicht als iFrame dargestellt)
  • Neu: Unterstützung für MJPEG Streams, welche direkt über IP-Symcon / Symcon Connect abgerufen werden
  • Neu: Streams unterstützen im Inhaltswechsler die Skalieren und Aspect Ratio Einstellung
  • Neu: Streams werden, wenn über Connect dargestellt, nach 1 Minute pausiert
  • Neu: Aktionen im Wochenplan sind scrollbar und können maximal 32 Aktionen darstellen
  • Neu: Dialog für Verbindungsabbrüche überarbeitet

  • Fix: Legende mit „großer“ Legende haben das Aktivierungshäkchen falsch skaliert

  • Fix: Beim Erstellen von einer Menüleiste direkt gefolgt von einer Kategorie konnte die Startkategorie nicht gewählt werden
  • Fix: Ein WFC_SwitchPage wird als Interaktion vom Idle Widget ausgewertet

SymOS

  • Neu: Alle SymBox'en die nach August 2019 gekauft wurden, erhalten ~4 GB zusätzlichen Speicher!
  • Neu: Benachrichtigung für alle, welche noch ein CM1 in der SymBox nutzen
  • Neu: Wechsel von uclibc auf glibc (Wir nutzen glibc auf den anderen Plattformen auch schon)

  • Fix: Backups können jetzt mehrere GB groß sein, sofern es genug Speicherplatz auf der SymBox gibt

  • Fix: Größe reduziert, sodass die Updates auf der SymBox 1 mit alter/kleiner Systempartition besser funktionieren

Legacy-Konsole

  • Neu: Neuer Typ Visualisierung wird unterstützt
  • Neu: Alle Instanzen werden über die webbasierte Konsole konfiguriert
  • Neu: Hinweis, dass die Legacy Konsole ab 2021 entfernt wird

PHP-SDK

  • Neu: Parameter "name" im Configurator kann Namen der erstellten Instanzen überschreiben, insbesondere auch für Splitter und I/Os in einer Kette
  • Neu: RegisterOnceTimer, um asynchrone Sofort-Aktionen auszuführen
  • Neu: Image Element kann jetzt auch Streams per mediaID anzeigen
  • Neu: Neues Element: SelectProfile
  • Neu: Formularelement "SelectInstance" kann mit "validModules" auf bestimmte Module restriktiert werden
  • Neu: Neues Formularelement "SelectModule" um per Dropdown Instanzen eines bestimmten Modultyps auszuwählen

  • Fix: Das TestCenter passt sich nun dynamisch an Änderungen der Aktionsvariablen an

  • Fix: Die Parameter "info" und "position" werden nun auch wie vorgesehen bei erstellten Verbindungen angewandt
  • Fix: Wenn eine Zeile in einer Liste nicht editierbar ist, wird auch die CheckBox ausgegraut
Zum Warenkorb
Haben Sie noch Fragen?