Was können wir verbessern?

Dokumentation

Migration (V2.7->V3.0)

Wesentliche Änderungen

IP-Symcon WebFront inkl. Editor

Eine besondere neue Funktion ist der WYSIWYG Editor, über den die Einrichtung von komplexen Visualisierungen zu einem Kinderspiel wird. Natürlich ist euer altes WebFront aus IP-Symcon 2.x vollständig dazu kompatibel und kann direkt mit dem neuen Editor bearbeitet werden. Zusätzlich kann das neue WebFront über Skins z.B. farblich umgestaltet werden, welche entweder direkt bei uns im Forum heruntergeladen, oder bei entsprechendem Know-How selbst erstellt werden können. Das neue WebFront bietet außerdem noch Unterstützung für MJPEG-Streams, Audio-Benachrichtigungen, komfortable Konfiguration von zyklischen Ereignissen und einen neuen Farbkreis für RGB-Geräte. Die vollständige Liste mit allen Änderungen ist unterhalb der Migration zu finden.

Neue unterstütze Geräte und Funktionen

Im Bereich DMX unterstützt IP-Symcon nun sämtliche Art-Net-Controller mit verschiedenen Universen.
Im Bereich LCN werden die neuen LCN-Module unterstützt, welche bis zu 12 Variablen zur Verfügung stellen.

Web-Schnittstelle (JSON-RPC)

Die neue, offzielle JSON-RPC Schnittstelle erlaubt eine einfache Anbindung von Dritthersteller-Software, eigenen mobilen Anwendungen und der einfachen Kommunikation zwischen IP-Symcon Servern. Wer Daten zwischen mehreren IP-Symcon Servern austauschen wollte, kann dies jetzt mit wenigen Handgriffen tun. Die Dokumentation liefert dazu unter dem Punkt Datenaustausch einige Beispiele.

(Um den WebFront-Editor nutzen zu können ist mindestens eine IP-Symcon Professional Version nötig. Alle anderen Funktionen sind in der Basic, Professional und Unlimited Version von IP-Symcon verfügbar und können mit einer gültigen Subskription bezogen werden. Ein spezielles “Upgrade” muss nicht erworben werden. Sofern Ihre Subskription abgelaufen ist, können Sie diese einfach erneuern und direkt ohne zusätzliche Mehrkosten auf die Version 3.0 updaten. Bitte beachten Sie, dass das Nutzen der Push-Benachrichtigungen eine Verbindung zum Internet und eine gültige Subskription voraussetzt. (Shop))

Video zum WebFront-Editor

Migration

Bitte erstellen Sie auf jeden Fall ein Backup Ihres gesamten IP-Symcon Ordners, um auf die Version 2.7 zurück zu wechseln, sollten wider erwarten Probleme mit der Version 3.0 auftreten.

Falls Sie von der Version 2.6 updaten, lesen Sie bitte vorher die Migrationsanleitung zur Version 2.7: Migration auf Version 2.7.

  • Benutzerdefinierte Icons werden in IP-Symcon 3.0 über WebFront-Skins eingebunden. (Dokumentation)
  • Die Funktion AC_GetLoggedValues ist nun offiziell dokumentiert, hat sich jedoch leicht in der Funktionsweise geändert. Sofern genutzt, kann das in der Dokumentation zur Verfügung gestellt Mini-Skript die alte Funktionsweise vollständig wiederherstellen.
  • Der Typ von eigenen Profilen muss für das neue WebFront zum Variablentyp passen. Sofern eigene Profile nur über die Konsole erstellt wurden, ist dieser Hinweis nicht relevant.

  • Wenn im WebFront Instanzen unterhalb von Instanzen angezeigt werden sollen, dann muss in jedem Konfigurator die Option "Verschachtelung" aktiviert werden.

  • Um das On-Screen-Keyboard im WebFront unter Windows nutzen zu können, kann folgende Extension für Google Chrome installiert werden: Virtual Keyboard
  • Für die Graphen im Dashboard gibt es eine Änderung in der Nutzungsweise: Forum

Liste der Änderungen

  • Komplett für HTML5-Browser neu entwickelt
  • Der integrierte WebFront-Editor ersetzt den unbequemen WebFront-Konfigurator
  • Eigene Skins können mit den Skin-Manager erstellt oder fertige direkt aus der Community heruntergeladen werden!
  • RGB-Slider haben nun zusätzlich einen HSL-Farbkreis
  • Audio-Notificatations über WFC_AudioNotification
  • MJPEG-Stream können über das neuen Stream-Mediaobjekt angezeigt werden. Medien
  • Graphen-Rohdaten können direkt nach CSV exportieren werden
  • Graphen im WebFront können für jede Variable deaktiviert werden (trotz aktiviertem Logging)
  • Alle Icons und Grafiken sind für Retina-Displays optimiert.
  • Das WebFront sieht nun auf dem iPad3+ und hochauflösenden Display einfach toll aus!
  • Lädt schneller - besonders bei langsamen Internetleitungen. Die schicke Ladeanimation versüßt die Wartezeit
  • Natives Scrolling auf iOS & Android Geräten
  • Zusatz Scrollleisten können für ältere Touchscreens alternativ per Skin aktiviert werden (Download)
  • Das Editieren von Text-Boxen nutzt nun das integrierte OSK des Touch-Geräts
  • DWD-Wetter benötigt keinen Benutzernamen/Passwort mehr
  • Inhaltswechsler kommt nun auch mit sehr vielen Objekten zurecht (z.B. Webcam Archiv Funktion)
  • Ereignisse werden nun direkt untereinander inklusive Konfiguration und nächster Ausführung angezeigt
  • Die neue JSON-RPC API arbeitet direkt im WebServer ohne kostbare PHP-Threads zu belegen
  • Über die neue JSON-RPC API können Sie mit wenigen Handgriffen Daten austauschen. Datenaustausch
  • Für alle Technikbegeisterten: Das neue WebFront ist mit Google Dart erstellt. Kein Dojo mehr.
  • MIN/MAX Anzeige bei Graphen
  • Farbauswahl mit persönlich anpassbarem Farbspeicher!
  • Verbesserungen beim dynamischen Skalieren von Graphen
  • Skin-Editor hat Option zum Einfärben der Icons
  • Skin-Icons können in der Konsole ausgewählt werden
  • Medien (Streams) können editiert werden
  • Es wird ein Ladekringel beim Klick auf ein Info-Widget angezeigt (Wenn ein OnKlick Skript definiert wurde) (#WEBFRONT-19)
  • Wenn mehrere Popups per WFC_SendPop geöffnet werden, gibt es einen "Alle Popups schließen" Button (#WEBFRONT-2)
  • Unterstützung für Datenpunkte vom neuen HomeMatic Stellantrieb

Neue Systeme/Module

  • Neu: DMX Splitter unterstützt nun ArtNet (Unicast)
  • Neu: LCN untersützt die neuen Module mit 12 Variablen
  • Neu: Native JSON-RPC Schnittstelle

Neue Funktionen

  • Neu: GZIP-Komprimierung für den WebServer
  • Neu: X-Forwarded-For wird im WebServer ausgewertet und an PHP weitergeleitet
  • Neu: Netzwerkbibliothek aktualisiert. Behebt hoffentlich Probleme mit POP3/IMAP
  • Neu: Silent-Eigenschaft für TIPSWebBrowser um alle Javascript Fehler und Popups zu unterdrücken (Dokumentation: WebBrowser)
Haben Sie noch Fragen?